Donnerstag, 22. April 2021

Die BRD brauchte Helden.

 

Sie wurden gesucht, mühsam rekrutiert und sind, wie man sehen kann, fertig zum Einsatz. In voller Montur, einschließlich Mund und Nasenbedeckung. Nicht einmal die Handschellen fehlen, auch nicht die Kabelbinder zur Disziplinierung, die fotogen am oberen Ärmel der marzialischen Uniform getragen werden. Die Nummern auf dem Rücken zeigen vielleicht die Zugehörigkeit an.

Berlin, NRW, SH oder BG, was vielleicht für Bundesgrenzschutz steht. Je nach Bedarf werden die Einheiten hin und her gekarrt. Am 21.4.2021 war der Presse zu entnehmen, dass 6000 Helden in und um Berlin im Einsatz waren. Ebenso war der Presse zu entnehmen, dass etwa 8000 Demonstranten um Berlin eingesetzt waren. Die Helden zeichneten sich überwiegend dadurch aus, dass sie alte Leute zu Boden brachten, deren Arme auf den Rücken drehten und fixierten.

Echte Helden eben, die für einen älteren Mann in der Regel 6 oder 8 Helden benötigten.Um ältere Frauen zu Boden zu bringen genügten in der Regel zwei Helden, denn nach einem kräftigen Stoß lagen diese ziemlich regungslos auf dem Rücken und man konnte sie leicht wegschleifen.

Ich frage mich, welcher nicht kopfkranke verhält sich so gegnüber alten Personen? Gegenüber Behinderten oder sogar Rollstuhlfahrern? Gegenüber Frauen oder Vätern, auf deren Schultern deren Kinder sitzen,die anfangen zu weinen, wenn der Vater geschubt wird?

Welcher Haß treibt die Helden?

Aus welchem Pool hat der Staat die Helden rekrutiert?


Sonntag, 7. März 2021

Inzidenz 1692/100000

 


 

Ergänzung:

Bill Gates und die totale Bevölkerungskontrolle

https://t.me/NeuzeitNachrichten/465


Wer Ohren hat, der höre!

Wer Augen hat, der sehe!

Wer Gehirn hat, der denke!

Selbständig, ohne mediale Beeinflussung!

Freitag, 26. Februar 2021

Wie Angela Merkel den Bürgerkrieg provoziert – Heinz Grill zu Merkels Rede von Davos 2021.

 

"The Great Reset" war das Motto des Weltwirtschaftsgipfels 2021 in Davos. Bei diesem von Prof. Klaus Schwab initiierten Forum kommen international führende Politiker, Wirtschaftsexperten, Wissenschaftler und Journalisten (!) zusammen, um aktuelle Fragen zu besprechen. Dieses Forum wird für so wichtig erachtet, dass die großen Nationen und Konzerne nicht ihre Mitarbeiter sondern Chefs selbst dorthin entsenden. Angela Merkel hat ihre Rede am 26.1.2021 digital gehalten. Diese Rede behandelt die sogenannte Pandemie und die "große Errungenschaft" der Impfung. Sie spricht von dringend nötigen gesellschaftlichen Anstrengungen zur Digitalisierung, zur Elektromobilität – Stichwort Klimawandel – und zur sogenannten Community Health, also zu einer Gesundheitsfürsorge, die ihrer Ansicht nach nicht mehr nur individuell, sondern zunehmend kollektiv orientiert sein soll. Das Interview analysiert die geistigen
Hintergründe dieser Rede wie auch das Menschenbild und die verborgenen Motive der Politikerin Angela Merkel, mit ganz erstaunlichen Ergebnissen. Die Rede von Angela Merkel: https://youtu.be/tQ4M3oZlS1E Paul Schreyer über sein Buch: "Chronik einer geplanten Krise" https://youtu.be/SSnJhHOU_28 Heinz Grill https://heinz-grill.de Bücher von Heinz Grill: https://stw-verlag.de

 

Mit den Gegenwärtigen und ihrem "multilateralen Glauben" an Utopien von reichen Greisen und Menschenverächtern stirbt jedes nach geistiger Vollkommenheit strebende Menschsein einen grausamen  Tod in Leere und Ödnis.

Aber:

Ein feste Burg ist unser Gott
(Text und Melodie: Martin Luther, 1524,)
Der 46. Psalm: «Deus noster refugium et virtus»
 

1. Ein feste Burg ist unser Gott,
Ein gute Wehr und Waffen.
Er hilft uns frei aus aller Not,
Die uns jetzt hat betroffen.
Der alt böse Feind
Mit Ernst ers jetzt meint,
Groß Macht und viel List
Sein grausam Rüstung ist,
Auf Erd ist nicht seinesgleichen.
 

2. Mit unsrer Macht ist nichts getan,
Wir sind gar bald verloren,
Es streit für uns der Rechte Mann,
Den Gott hat selbst erkoren.
Fragst du, wer der ist?
Es heißt Jesu Christ,
Der Herr Zebaoth,
Und ist kein ander Gott,
Das Feld muß er behalten.
 

3. Und wenn die Welt voll Teufel wär
Und wollt uns gar verschlingen,
So fürchten wir uns nicht so sehr,
Es soll uns doch gelingen.
Der Fürst dieser Welt,
Wie saur er sich stellt,
Tut er uns doch nicht,
Das macht, er ist gericht,
Ein Wörtlein kann ihn fällen.

Die Schatten werden dem Licht weichen
 
 
 
Ergänzung:
Wer erinnert sich an die junge Angela, die auf dem im Text verlinkten Foto dem G.W.Bush so flirtend in die Augen blickt? Das war vor fast zwanzig Jahren. 
Lesen Sie einen Teil ihrer Vita, erschienen 2007 bei Voltairenet :

Angela Merkel, eine Neokonservative als Präsidentin der Europäischen Union

Jetzt, da Angela Merkel für das erste Halbjahr 2007 die Präsidentschaft der Europäischen Union übernommen hat, kommt Thierry Meyssan auf den erstaunlichen Werdegang dieser Verantwortlichen für kommunistische Propaganda in der DDR zurück, die heute christdemokratische Kanzlerin des wiedervereinigten Deutschlands ist. Er hebt ihre Verbindungen mit den Neokonservativen und ihre Vorstellungen einer US-amerikanischen Führerschaft in Europa hervor.

https://www.voltairenet.org/article145118.html

Sonntag, 14. Februar 2021

Frau Merkels Verantwortung.

Peinliche Geheimdiplomatie: Scholz bot den USA eine Miliarde Euro für Ende des Nord-Stream-Boykotts

13. Februar 2021

Berlin/Washington. Es ist ein glattes Armutszeugnis: während sich die Bundesregierung offiziell und gegen den anhaltenden Widerstand der USA zur russisch-deutschen Ostseepipeline Nord Stream 2 bekennt, hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) Washington in einem geheimen Schreiben ein Unterwerfungsangebot unterbreitet: er bot den USA an, den Import von umweltschädlichem und teurem US-Fracking-Gas mit einer Miliarde Euro zu fördern, wenn Washington auf weitere Sanktionen gegen das Pipelineprojekt verzichte.

Das Scholz-Schreiben wurde jetzt von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) veröffentlicht. Hinter den Kulissen der Berliner Politik ist es bereits seit September bekannt, doch vermied es die Bundesregierung bislang, dazu Stellung zu nehmen oder auch nur seine Existenz zu bestätigen. Das wollte die DUH nicht akzeptieren und machte das Papier nun publik.

Das Schreiben besteht aus einem kurzen, persönlich gehaltenen Anschreiben an den früheren US-Finanzminister Mnuchin und einem angehängten Geheimpapier, in dem Scholz seinen Vorschlag detailliert erläutert. Darin wird angeboten, die staatliche Unterstützung für den Bau von Flüssiggasterminals an der deutschen Nordseeküste um eine Milliarde Euro aufzustocken, um Gasimporte aus den USA zu erleichtern.

https://zuerst.de/2021/02/13/peinliche-geheimdiplomatie-scholz-bot-den-usa-eine-miliarde-euro-fuer-ende-des-nord-stream-boykotts/


Olaf Scholz, 63, SPD, https://en.wikipedia.org/wiki/Olaf_Scholz

Steven Mnuchin, https://en.wikipedia.org/wiki/Steven_Mnuchin

 

Hören Sie einmal was Dr. Hans-Georg Maaßen, Präsident Bundesverfassungsschutz a.D. sagt:

Peter Weber im Gespräch mit Dr. Hans-Georg Maaßen, Präsident Bundesverfassungsschutz a.D.

Wenn sie nicht spuren, müssen sie gefeuert werden!


 

Oder auch was Dr.Markus Krall sagt:

https://t.me/BCInfokanal/442

Arrogant und selbstherrlich agieren alle Verantwortlichen. Insbesondere die, die von den Steuerzahlern für ihre nichterbrachte Leistung bezahlt werden und dazu meinen, dass das rechtens sei. Welchen Anspruch haben die Mitglieder des Parlaments seit einem Jahr? Bis auf wenige Ausnahmen ist das Gebäude gähnend leer.


Die Heerscharen von Bediensteten ? Für was werden die bezahlt?

Milliarden von Steuergeldern werden verschleudert für zugekaufte Beratungsfirmen, weil in den einzelnen Ministerien die Unfähigkeit herrscht. Es ist höchste Zeit aufzuräumen!





 

Sonntag, 31. Januar 2021

»FFP2 für alle?« | Hermann Ploppa liest seinen Text »Steuergelder, versunken im Ozean der Blödheit«



Man sieht die  toten Fische alle auf der Friedhofsmauer liegen. Sie stinken vor sich hin. Wer wagt es endlich, sie einzugraben, damit sie die Luft nicht weiter verpesten.

Und selbst diese Gestalten holt man aus der Versenkung.


 

https://t.me/TrueLife18/7492

Grüne wollen Kindesmißbrauch legalisieren
In seiner Autobiographie schildert Daniel Cohn-Bendit,der Europaabgeordnete der Grünen,
wie er in seiner Zeit als Kindergärtner Kindersex ausübte.
Zitat:

"Mein Flirt mit den Kinder nahm bald erotische Züge an ...

Manchmal kam es vor, daß die kleinen Kinder mir die Hose
aufgeknöpft haben, und angefangen haben, mich zu
streicheln. Wenn die Kinder darauf bestanden, hab ich sie
auch gestreichelt...

Das Problem mit den Liberalen war: Sie erkannten die
Sexualität der Kinder nur an, während ich versuchte
sie zu entwickeln! "

(Der große Basar, Trikont-Verlag )

 

Der Illner ist es nicht zu blöd, dieses Fossil in ihre Laberrunde zu holen.

Freitag, 1. Januar 2021

Die Kanzlerin der BRD sagt allen ernstes, daß 2020 "etwas über uns gekommen ist" womit die Welt nicht gerechnet hat, obwohl es seit mindestens zehn Jahren geplant wurde.

Schauen Sie sich das angeblich ahnungslose Engelchen an:


 "2020 ist etwas über uns gekommen, womit die Welt nicht gerechnet hatte" 

sagt sie in ihrer Ansprache am 31.12.2020.  Merkwürdig! Denn wahrscheinlich ist sie dann die einzig politische Verantwortliche der "Wertegemeinschaft", über die "etwas gekommen" ist.

Liebe Frau Merkel, jetzt machen Sie das Märchenbuch aber schnellstens zu.

 

Hören Sie sich den Vortrag von Herrn Paul Schreyer an und befragen Sie Ihre Suchmaschine nach den Personen, die er in seinem Vortrag erwähnt. Sie werden erleuchtet werden.


Donnerstag, 31. Dezember 2020

Empathielose Brutalität - psychologische Erpressung - Ausnutzung der Ängste .

 Wohin man schaut, man sieht nur noch dicke Wurstfinger mit Gummihandschuhen, die das Fleisch der zu Impfenden zusammenquetschen, um die Injektionsnadel in die meistens den Alten gehörenden Arme zu rammen. Oft stiernackige, fette Akteure bauen sich vor verschüchterten alten Leuten auf, um ihnen die Glücksspritze mit "notverordneter Substanz" zu verpassen.















 

Nach Nikolausbesuch  

26 Bewohner in belgischem Altenheim sterben an Corona

31.12.2020, 16:49 Uhr | AFP

Ein als Nikolaus verkleideter Mann war Träger des Coronavirus, sich aber seiner Infektion nicht bewusst. Über 100 Menschen waren nach seinem Besuch mit dem Virus infiziert.

Nach einem Besuch des Nikolaus sind in Belgien 26 Bewohner eines Altenheimes an einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Der als Nikolaus verkleidete Mann war Träger des Coronavirus, war sich aber seiner Infektion nicht bewusst, wie die flämischen Gesundheitsbehörden am Donnerstag mitteilten. Er wurde erst später positiv getestet.

Derzeit sind in dem Altenheim in der Provinz Antwerpen 169 Menschen untergebracht, wie ein Mitarbeiter sagte. 85 Bewohner und 40 Mitarbeiter hätten sich mit dem Coronavirus angesteckt.

Der als Nikolaus verkleideter Mann stattete den Bewohnern am 5. Dezember einen Besuch ab, wenige Tage später wurde der Corona-Ausbruch bemerkt. Der Virologe Marc Van Ranst deutete an, dass die Mehrheit der Infizierten im Pflegeheim "von derselben Quelle" angesteckt worden sei. Der Sprecher der flämischen Gesundheitsbehörde, Joris Moonens, betonte jedoch, es gebe "keine Gewissheit", dass der Nikolaus die Bewohner angesteckt habe.

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_89207368/belgien-26-bewohner-von-altenheim-sterben-nach-nikolausbesuch-an-covid-19.html


Papst Franziskus sagt Messen zum Jahreswechsel ab

31.12.2020, 16:18 Uhr | dpa

Papst Franziskus hat wegen Ischias-Schmerzen nach Angaben des Vatikans zwei Termine zum Jahreswechsel abgesagt.

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_89207258/papst-franziskus-sagt-messen-zum-jahreswechsel-ab-gesundheitliche-gruende-.html

 



Er hinkte schon Weihnachten durch den Petersdom. Aber wegen seines langen Kleides konnte niemand den "hinkenden" Fuß sehen. Ostern 2020 und Weihnachten 2020 fiel aus, also wer braucht das, was der Mann so von sich gibt?


Rockefeller, Gates & Co. – Bevölkerungsreduzierung durch Impfungen

Daniel Taylor, Old-Thinker News, 04.09.2010 -Achten Sie auf das Datum!

Die globale Elite hat gegen eine unwissende Bevölkerung eine weltweite Operation ins Leben gerufen um sie zu reduzieren und ihre Fruchtbarkeit zu kontrollieren. Zur Erreichung dieser Ziele veränderte man Impfungen und sogar Lebensmittel.

http://www.propagandafront.de/145890/rockefeller-gates-co-bevolkerungsreduzierung-durch-impfungen.html 

 

Wer schlug damals die Werbetrommel für die Impfung gegen die Schweinegrippe? Dr. Drosten! Wer scheiterte grandios? Dr.Drosten!



Corona-Impfungen sind angelaufen: Geringe Impfbereitschaft in vielen EU-Ländern

https://zuerst.de/2020/12/31/corona-impfungen-sind-angelaufen-geringe-impfbereitschaft-in-vielen-eu-laendern/


wieviele Milliarden wurden an die korrupt willfährigen Regierungen gespendet von den Akteuren, um sie gefügig zu machen für das Einschließen der Bevölkerungen ?

In Deutschland sind laut dem Robert Koch-Institut bisher insgesamt etwa 42.000 Menschen geimpft worden (Stand 28. Dezember), d.h. vom 27.12.2020 bis 28.12.2020 wurden 42.000 alte Menschen vorzugsweise geimpft.

Achten Sie bei den Filmaufnahmen einmal darauf, wie die alten Leute vor Aufregung hyperventilieren hinter der Gesichtsmaske! 

 

Lauterbach, SPD:

Altenheime könnten Personal zu Impfung zwingen

Epoch Times30. Dezember 2020 Aktualisiert: 30. Dezember 2020 11:43

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach weist darauf hin, dass Personal zur Impfung gezwungen werden könnte.

„Mit dem Infektionsschutzgesetz gäbe es zwar eine rechtliche Grundlage dafür, dass Altenheime und Krankenhäuser ihr Personal zu einer Impfung zwingen. Aber die Bundesregierung hat versprochen, dass es keine Impfpflicht geben wird – dabei wird es bleiben, und das ist auch richtig“, sagte Lauterbach der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe).

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/lauterbach-altenheime-koennten-personal-zu-impfung-zwingen-a3413363.html




Dr.Wodarg warnt: „Man will uns die Immunität aberkennen!“

Von Susanne Ausic29. Dezember 2020 Aktualisiert: 29. Dezember 2020 17:38

Husten, Schnupfen, Niesen - in den Wintermonaten ganz klare Zeichen dafür, dass die Abwehrmechanismen des Körpers funktionieren. Seit der Corona-Krise wird jedoch alles daran gesetzt, die natürliche Immunreaktion des Menschen in Frage zu stellen. Der Mediziner Dr. Wolfgang Wodarg warnt nun vor einem neuen Framing und den Folgen.

Sonne tanken, Eisbaden. Die Möglichkeiten, sein Immunsystem zu trainieren sind vielseitig. Im Winter tat bislang regelmäßig die Grippesaison ihr Übriges, um die Bevölkerung auf Viren zu trainieren. In Corona-Zeiten ist dies jedoch anders. Statt das Immunsystem zu betonen, pochen die Politiker auf COVID-19-Impfungen als einzigen Weg aus der Pandemie. Damit soll eine sogenannte Herdenimmunität erreicht werden.

https://www.epochtimes.de/gesundheit/wodarg-warnt-man-will-uns-die-immunitaet-aberkennen-a3412889.html

 

Aber schaun Sie mal, welche Geschäftemacher die Alten auf Korn genommen haben: 


Immobilien Teilverkauf.........und wer verkauft um sein Alter zu "sichern": Die Alten natürlich!

Und wer steht in den Startlöchern um zu profitieren?

Sonntag, 27. Dezember 2020

Das System krallt sich ab Sonntag, dem 27.12.2020 die schwächsten Mitglieder dieser Gesellschaft, die Bewohner der Altenheime, zur Impfung mit einem "notverordneten" Impfstoff.

Am Sonntag, dem 27. Dezember 2020 überrumpeln die politischen Verantwortungsträger zuerst die Alten und Schwachen, die vielfach nicht wissen, was ihnen geschieht und die sich aufgrund der Feiertage nicht einmal mit ihren Hausärzten und/oder Betreuern beraten können.

Auf dem Rücken der Schwächsten bereichern sich die ewig gierigen Profiteure.

Absolut empathielose Monster über die es nachzudenken gilt, da es unerträglich ist, diese als zur Menschheitsfamilie dazugehörig zu betrachten.

  

 https://t.me/KenFM/958

Und der Mainstream feiert sich selbst dafür:

Heute bundesweiter Auftakt  

Historische Impfaktion rollt an: "Das ist ne tolle Sache"

27.12.2020, 15:26 Uhr | t-online, pdi, dru

Altenheime sind die Ersten: In Berlin wurden zuerst Seniorinnen und Senioren geimpft. (Quelle: Reuters)

Es ist ein Schlüssel für die Rückkehr zur Normalität: In Deutschland starten nun bundesweit Impfungen gegen das Coronavirus. Die Dimension der Aktion ist historisch. Ein Überblick über den Impfstart in den Bundesländern.

Die Impfungen gegen das Coronavirus sind bundesweit angelaufen. In Berlin bekam am Sonntagmorgen eine 101 Jahre alte Seniorin in einem Pflegeheim eine Spritze mit dem Impfstoff. Mannschaftswagen der Polizei waren vor der Einrichtung platziert. Das mobile Impfteam war in einem Transporter vorgefahren, am Steuer saß ein Bundeswehrsoldat.

Die beispiellose Impfkampagne gegen Covid-19 startete an diesem Sonntag in ganz Deutschland. Zuerst sollen Menschen über 80 Jahre sowie Pflegekräfte und besonders gefährdetes Krankenhauspersonal immunisiert werden. Dazu werden vor allem mobile Impfteams unterwegs sein. Die mehr als 400 Impfzentren werden größtenteils erst in den nächsten Tagen in Betrieb genommen.

Berlin

In Berlin begannen die Impfungen gegen das Coronavirus am frühen Morgen. Im Beisein von Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) bekam in einem Pflegeheim in Berlin-Steglitz am Sonntag eine 101 Jahre alte Seniorin eine Spritze mit dem Impfstoff der Mainzer Firma Biontech und des US-Pharmariesen Pfizer. Für den Start hat Berlin nach Angaben der Gesundheitsverwaltung zunächst 9.750 Impfdosen erhalten.

Auch in der Hauptstadt sollen Mitarbeiter von Pflegeheimen parallel geimpft werden. Dafür ging am Sonntagnachmittag das mit 80 Impfkabinen größte der sechs Berliner Impfzentren in Betrieb. Es wurde in der Konzerthalle Arena in Treptow aufgebaut. Schon vor der Eröffnung um 14.00 Uhr hatten sich Dutzende in eine Schlange mit Abstand eingereiht, um geimpft zu werden.

Rheinland-Pfalz

Als einer der ersten Menschen in Rheinland-Pfalz wurde am Sonntagmorgen in einem Alten- und Pflegeheim in Koblenz eine 91-jährige Bewohnerin geimpft. Die ersten knapp 10.000 Impfdosen waren tags zuvor wie geplant in dem Bundesland eingetroffen und an die 20 mobilen Impfteams verteilt worden.

Nach Vorgaben des Bundes werden in Rheinland-Pfalz zunächst Menschen geimpft, die ein sehr hohes Risiko haben, schwer am Coronavirus zu erkranken oder daran zu sterben. Dies soll in einem ersten Schritt über mobile Impfteams in stationären Einrichtungen der Pflege geschehen. Vorrang haben dabei nach Angaben des Gesundheitsministeriums die Regionen, in denen die Infektionszahlen am 16. Dezember über der durchschnittlichen Sieben-Tage-Inzidenz des Landes lagen. Betroffen sind davon mehr als 200 Heime in den Kreisen Bad Kreuznach, Germersheim, Kusel, Neuwied, Rhein-Pfalz und Vulkaneifel sowie die kreisfreien Städte Frankenthal, Koblenz, Ludwigshafen, Mainz und Speyer.

Sachsen-Anhalt

In einem Seniorenzentrum in Halberstadt in Sachsen-Anhalt waren bereits am Samstag die ersten Bewohner und Mitarbeiter geimpft. Der Landkreis Harz wollte nicht bis Sonntag warten. Die 101-jährige Edith Kwoizalla wurde geimpft, ebenso rund 40 der 59 Bewohnerinnen und Bewohner und zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Am Sonntag ging es bereits früh weiter: In Magdeburg begannen drei mobile Impfteams um kurz vor 9 Uhr, Bewohnerinnen und Bewohner eines kommunalen Pflegeheims zu impfen, wie Matthias Boxhorn, organisatorischer Leiter vom zuständigen Johanniter-Regionalverband sagte. Rund 120 Senioren sowie etwa 60 Mitarbeiter wollten sich immunisieren lassen.

Hessen

Eine Frankfurter Intensiv-Krankenschwester ist am heutigen Sonntag als eine der ersten Menschen in Hessen gegen das Coronavirus geimpft worden. Zeynep Kallmayer arbeitet am Frankfurter Universitätsklinikum – "eine Pflegekraft, die seit Beginn der Corona-Pandemie in Hessen an vorderster Stelle an Covid-19 erkrankte Menschen stationär versorgt hat", wie die Klinik mitteilte. Die 50-Jährige bekam am Sonntagmorgen den schützenden Piks.

Am Samstag waren die ersten rund 10.000 Impfdosen nach Hessen geliefert worden. 150 davon bekam die Frankfurter Uniklinik, eines der Schwerpunktzentren für Covid-19-Patienten in Hessen.

Nordrhein-Westfalen

In Siegen in Nordrhein-Westfalen wurde am Vormittag die 95-jährige Erika Löwer in einem Seniorenheim geimpft. In Köln war es der 92-jährigen Gertrud Vogel vorbehalten, als erste die Spritze zu erhalten.. "Das ist ne tolle Sache", sagte die Bewohnerin einer Pflegeeinrichtung der Sozial-Betriebe-Köln bei einem Pressetermin und fügte hinzu: "Ich hoffe, dass viele Menschen sich impfen lassen." Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) erklärte: "Ich glaube, das ist heute das schönste verspätete Weihnachtsgeschenk, das wir uns vorstellen können."

Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern starteten die Impfungen in einer Pflegeeinrichtung in Güstrow. "Wir beginnen behutsam und vorsichtig", sagte Landkreissprecher Michael Fengler dem NDR. 

Hamburg

Die erste Impfdosis in Hamburg ging am Vormittag an die 84-jährige Karin Sievers im Hospital zum Heiligen Geist im Stadtteil Poppenbüttel. Mit der Verabreichung der ersten Impfdosen an die Bewohner und Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen haben auch in der Hansestadt die Corona-Schutzimpfungen begonnen.

Eine Frau bekommt von Dirk Heinrich, dem ärztlichen Leiter des Impfzentrums Hamburg eine Spritze: Auch in der Hansestadt beginnen die Impfungen. (Quelle: dpa/Christian Charisius)Eine Frau bekommt von Dirk Heinrich, dem ärztlichen Leiter des Impfzentrums Hamburg, eine Spritze: Auch in der Hansestadt beginnen die Impfungen. (Quelle: Christian Charisius/dpa)

Die Bundesregierung wirbt dafür, dass sich möglichst viele Menschen impfen lassen – auch um andere zu schützen. Nach Einschätzung von Experten ist eine Impfquote von 60 bis 70 Prozent nötig, um die Pandemie in den Griff zu bekommen. Nach einer YouGov-Umfrage im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur haben 65 Prozent der Deutschen vor, sich impfen zu lassen.

Am 27. Januar war die erste Corona-Infektion in Deutschland bekanntgeworden. Seitdem wurden mehr als 1,6 Millionen Infektionen registriert. Bis Samstag starben laut Robert Koch-Institut in Deutschland 29.422 Infizierte.

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89185330/historischer-corona-impfstart-in-deutschland-hier-wurde-als-erstes-geimpft.html

 

Sämtlichen an diesen Ad-hoc Impfungen in Altersheimen beteiligten Ärzten sollte man die Berufsausübung verbieten.

Sie wissen genau was sie tun, sie verraten die ethisch handelnden Berufskollegen für den schnöden Mammon von 150 Silberlingen pro Stunde, ohne die Vorgeschichte der zu Impfenden zu kennen, und/oder Verantwortung zu übernehmen.

 

Ergänzung 28.12.2020 

Bundeswehr im Endkampf gegen Corona: „tagesschau“ schwadroniert von „Heimatfront“

28. Dezember 2020
 
Berlin. Unfreiwillig gerät der hysterische Kampf deutscher Behörden und Regierungsorgane gegen Corona immer mehr zur schrägen Satire. Weil man in Regierungskreisen jetzt Verteilungskämpfe befürchtet, soll der derzeit angelieferte Impfstoff sicherheitshalber nicht in den hunderten Impfzentren, sondern in Bundeswehrkasernen gelagert werden.
 

Die Bundeswehr muß ihr Personal für den Inlandseinsatz gegen Corona deshalb nochmals kräftig aufstocken – um mindestens weitere 6.500 Soldaten. Derzeit stehen bereits 20.000 Soldaten zur Verfügung – 10.000 von ihnen sind durchgängig bei den Gesundheitsämtern beschäftigt. Die Verstärkung soll in den nächsten Wochen unter anderem die „mobilen Impfteams“ unterstützen, aber auch die Impfstofftransporte absichern.

Auch die weitgehend gleichgeschalteten Medien stimmen die Bevölkerung unterdessen auf den Endkampf gegen Corona ein: in der „tagesschau“ wurde bereits ein „Großeinsatz“ an der „Heimatfront“ angekündigt. (st)

 https://zuerst.de/2020/12/28/bundeswehr-im-endkampf-gegen-corona-tagesschau-schwadroniert-von-heimatfront/