Freitag, 31. August 2018

Personifizierte Inkompetenz maßt sich an, die Bürger zu erziehen.

Sie wollen "auslösen" und "prägen". Die konzernabhängigen Schreiber der Merkelpresse!

Robert Fenstel ist einer von ihnen. Er meint feststellen zu müssen, daß "Rechte das Wendemotto zur Haßparole" machen und bedient in seinem Pamphlet die gängigen linken Klischees, in dem er alles mit allem vermischt, verrührt und gemäss der politischen Agenda, solange bis aus schwarz weiß wird und letztlich durch die Beimischung von dem Blut tausender Opfer dunkelrot ist.

ROT, tiefrot war und ist überhaupt die Lieblingsfarbe der Kommunisten.

Schaut man sich Vita der heute durch die GRÜNEN in Amt und Würden gebrachten "Eliten" an, der mehrheitlicher Hintergrund ist der SDS bzw. ihre sehr frühe Aktivität im kommunistischen Bund Westdeutschlands und ihre Zugehörigkeit zu der Doktrin der blutrünstigen Maoisten. Elmar Altvater, Reinhard Bütikofer, Detlev Claussen, Daniel Cohn-Bendit, Josef-Martin Fischer, Tom Carl Joerge Koenigs, Wolfgang Kraushaar, Winfried Kretschmann, Claus Leggewie, Oskar Reinhard Negt, Franz-Josef Rupert Ottomar Plottnitz-Stockhammer, Thomas Schmid, Hans-Gerhart Schmierer, Jürgen Trittin, nicht zu vergessen José Manuel Durão Barroso, der für zwei Amtszeiten Präsident der europäischen Kommission war. 

Elmar Altvater1938-2018
Reinhard Bütikofer


Detlev Claussen

Daniel Cohn Bendit

Josef Martin Fischer


Tom Carl Joerge Koenigs

Wolfgang Kraushaar


Winfried Kretschmann


Claus Leggewie

Oskar Reinhard Negt


Franz-Josef Rupert Ottomar Plottnitz-Stockhammer



Thomas Schmid

Hans-Gerhart Schmierer

Jürgen Trittin

José Manuel Durão Barroso 






Deren willige Schüler sind heute die, die den gesamten politischen Diskurs und die Journaille prägen und, die jeden der nicht ihrer Meinung ist, vernichten wollen, und das nicht nur verbal sondern konkret, wie Reiner Woop, Theaterregisser aus Detmold mit Napalm. 


Diese Leute vermengen die AfD mit Pegida, "rechte" Demonstranten gegen die Mörder von Bürgern, mit "Faschisten" und in ihrer intellektuell begrenzten Wahrnehmung den Begriff "Volk" mit "Populisten".

Das gesamte Vokabular des kommunistisch-maoistischen linken Spektrums ergießt sich verbal in haßerfüllten schulmeisterlichen Erklärungen über Bürgerrechtler und alle Personen, die die Rückkehr zum Rechtstaat und die Einhaltung bestehender Gesetze fordern.

Ihre Artikel in den glücklicherweise immer auflageschwächeren Mainstreamorganen strotzen nur so von ihren kreierten Parolen und Textbausteinen, wie sie uns heute ausnahmslos auch in den "Reden" der noch politisch Verantwortlichen begegnen.

Ungezählte Lohnschreiber sondern die gleichen Texte in diversen Organen ab. Immer den gleichen Sermon der Linksfaschisten, die bis heute darüber frustiert sind, daß ihre kommunistische
Beglückungstheorie auf immer mehr Widerstand stößt, speziell in Mitteldeutschland, wo die Mehrheit der Bürger unter der kommunistischen Diktatur des SED-Regimes drangsaliert und terrorisiert und versklavt wurde.

Der Mythos der getarnten Kommunisten in dieser BRD ist als Propaganda längst durchschaut und dokumentiert.

Die Frage wirft sich auf, wielange die Deutschen, die von ehrlosen sogenannten Eliten unflätigst verleumdet werden, dafür Steuern bezahlen, damit diese Subjekte alimentiert werden.




In diesem, von Doris Köpf, der vierten Ehefrau von Gerhard Schröder, 1996 im FOCUS veröffentlichen Artikel, findet man weiter Einzelheiten und Namen der GRÜN- inzwischen BUNTEN "Eliten."



 

Mittwoch, 29. August 2018

Wie bitte? Bayernwahl, GRÜNE holen auf? Konzernmedien laßt euch Besseres einfallen!

Die Grünen sind psychisch gestört

Neue Umfrage vor Landtagswahl  

CSU stürzt in Bayern weiter ab – Grüne holen auf
Am 14. Oktober wird in Bayern ein neuer Landtag gewählt. Doch nach einer neuen Insa-Umfrage könnte die CSU momentan nicht mehr allein regieren – und auch die AfD wird von Platz zwei verdrängt.

 
Die Konzernmedien, auch BRD Lügenpresse genannt, macht diesem Namen wieder einmal alle Ehre. Sie und ihre Umfrageinstitute, schreiben die pädophilen GRÜNEN so offensichtlich erkennbar hoch, dass es schon fast weh tut.

In den Redaktionsstuben der merkelschen Systempresse geht die Angst um.

Doch selbst die bisher ziemlich instinktlose kommunale Politkanaille in den Städten und Gemeinden, fest eingebunden in ihre Parteien, Lions -Rotary-und sonstigen Freimaurerclubs und deren Humanistenneusprech, ahnt, das es langsam ernst für sie wird und verbalkosmopolitische Gutmenschenattitüden nicht mehr reichen, um ihre Machtlegitimation allein mit Hilfe ihrer Massenmedien weiter zu behaupten.

Wenn vor allem aber die CIA-Grünen und Linken und Sozis nun hetzen und lügen, was das Zeug hält, dann sicher nicht, weil sie wirklich an ihre Lügen glauben. Als Einflußagenten kennen sie ihre Lage. Aber als Geheimdienstprofis glauben ihre Anführer dennoch zu wissen, wie man aus solchen Situationen routinemäßig Kapital schlagen kann. Sie schlagen nun also in konzertierter Aktion mit der ganzen Medienmacht, die ihnen noch verblieben ist, auf Seehofer ein, wohl wissend, dass er gegenwärtig die Richtlinienkompetenz inne hat und nicht mehr ihr geliebtes Merkelmonster. Sie hoffen ihn loszuwerden, werden ihn dadurch aber nur stärken.

Weil auch die Grünen nunmal auch nicht die hellsten Lichter auf der Schlandtorte sind, glauben sie auch an einen für sie königlichen Effekt auf die anstehende Bayernwahl, wenn sie jetzt gegen das Volk der Sachsen blank ziehen und alles zum Nazi erklären, was nicht bei drei Steine und Kohlenanzünder für die Antifa bereitstellt, um die Umwelt zu retten. Doch dieser Glaube muss jene Wunschträume der EU-Transatlantiker zum platzen bringen, die auf eine Koalition zwischen der CSU und den Grünen aus sind, nachdem die SPD dort rein rechnerisch bereits nicht mehr für solche Koalitionen infrage kommt.

Die typische Kriegspartei der GRÜNEN hat dem Einsatz im ehemaligen Jugoslawien und auch dem in Afghanistan zugestimmt. Die pädophile GRÜNE Partei hat mit ihrer „Flüchtlingspolitik“ verfassungswidrig offener Grenzen wie mit ihrer verbrecherischen Schul -und Medienpolitik samt Frühsexualisierung von Kleinkindern und Verdummung ahnungsloser junger Mädchen ungerührt geschehen lassen. Ebenso, dass Frauen, Kinder und Greise brutalst vergewaltigt und ermordet werden.

Wenn die GRÜNEN schon damit nicht durchgekommen sind, dass  "gewaltfreier Sexualverkehr zwischen Eltern und Kindern straffrei " bleiben soll, müssen sie auf andere Weise versuchen, ihre Ideologie durchzusetzen.

Die pädophile "Nie wieder Deutschland" Partei, die Grünen, deren Bundestagsvizepräsidentin,
Claudia Rot, hinter dem Spruchband herläuft "Deutschland du mieses Stück Scheiße" kann doch unmöglich von irgendeinem normal denkenden Bürger gewäht werden.

Was lernen wir daraus? Die Lügenpresse wird ihrem Namen gerecht.

Zum Thema:
 

Refugee Speed-Dating in Oberbayern
Ein "Speed dating" in Lengries haben die GRÜNEN zu veranstalten versucht. Junge männliche Asylbewerber sollten damit auf deutsche junge Mädchen treffen, das ganze unter dem Motto " Vielfalt im Beet und im Bett ".
 
Zahlreiche Missbräuche durch pädophile GRÜNE.

"Bildungsplan namens „Gender" für die Schulen in Baden-Württemberg "

Trittin, die Grünen und die Pädophilie - spiessig, miefig, schmuddelig.

Die Frühsexualisierung unserer Kinder durch das Schweinesystem...


PS.

Markus Söder (CSU) erklärt Deutschland, dass der Islam Bestandteil von Bayern ist.

Repost vom 31.Mai 2012

 

 


Dienstag, 28. August 2018

Ausländergewalt gegen Deutsche: Neue „Einzelfälle“ aus Leipzig, Gera, Oberhausen und Wuppertal.

Es nimmt kein Ende. Im Gegenteil es wird immer schlimmer.
Wollen die politisch Verantwortlichen diese Eskalation provozieren, damit sie ihren "Kampf gegen Rechts" begründen können? Was glauben diese Herrschaften, wielange deutsche Bürger die ausufernde Gewalt gegen Deutsche noch hinnehmen können?

28. August 2018

Nach dem brutalen Mord von irakischen und syrischen Ausländern am vergangenen Sonntag in Chemnitz, der zu großen Protestdemonstrationen von Deutschen an beiden vergangenen Tagen führte, machen auch weitere Gewaltübergriffe von Ausländern auf Deutsche Schlagzeilen.
So etwa in Leipzig, wo eine sieben- bis zehnköpfige Gruppe von „Arabern“ einen 23-Jährigen nach einem Diskothekenbesuch seinen Rucksack rauben wollte. Als dieser seinen Besitz nicht herausgeben wollte, schlugen mehrere der Männer ihn von hinten zu Boden und traten auch auf den am Boden liegenden noch ein. Auch seine Begleiter wurden angegriffen. Danach raubten die Angreifer den Rucksack, der Geschädigte mußte in einem Krankenhaus behandelt werden.
In Gera wiederum warf eine Gruppe von vier Eritreern nach einer verbalen Auseinandersetzung Steine auf eine Gruppe von Deutschen, von denen einer verletzt wurde. Die Täter wurden noch am Tatort von der Polizei festgenommen, einer wurde aufgrund seiner Aggressivität in Gewahrsam genommen. Die anderen drei erhielten Platzverweise. Gegen alle wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.
Ein weiteres Messer-Opfer wurde aus Wuppertal gemeldet, wo ein 18jähriger bei einem Streit am Freitagabend schwer verletzt wurde. „Der gesuchte Mann soll circa 23 Jahre alt und 1,90 Meter groß gewesen sein. Er habe nach Angaben der Polizei eine schmale Statur, eine dunklere Hautfarbe und kurze, schwarze Haare gehabt. Bei der Tat habe er eine schwarze Jacke und eine Jeans getragen“, meldet die „Westdeutsche Zeitung“.
Auch ein 27jähriger Essener hätte beinahe das selbe Schicksal erlitten, wie der in Chemnitz abgestochene Daniel H. Nachdem er einen Streit zwischen zwei Gruppen schlichten wollte, gingen diese brutal mit Faustschlägen auf ihn los. Dann zogen die Täter ein Messer und stachen zu, mit Not gelang es ihm, zu flüchten. „Der vermutliche Täter ist auf der Flucht. Er soll zwischen 1,65 Meter und 1,70 Meter groß und vermutlich türkischer Herkunft sein“, berichtet „Der Westen“.

http://zuerst.de/2018/08/28/auslaendergewalt-gegen-deutsche-neue-einzelfaelle-aus-leipzig-gera-und-wuppertal/

ERGÄNZUNG 29. AUGUST 2018 

Politikversagen

Die systemkritische Presseschau

Gewalt

29.8.18

Ausländer überfällt reihenweise Rentnerinnen auf Friedhöfen

Zittau/Löbau, Sachsen. Ein „gebrochen deutsch sprechender Mann“ überfiel in Zittau und Löbau hochbetagte Rentner und Seniorinnen auf dem Friedhof, besprühte sie mit Reizgas, stieß sie vom Rollator zu Boden und raubte sie aus. Möglicherweise kommt der Täter für rund 25 ähnliche Fälle in Görlitz und Zittau in Frage. Weiterlesen auf radiolausitz.de
29.8.18

23-Jähriger bei Angriff durch Männer lebensgefährlich verletzt

Düsseldorf. Am frühen Dienstagmorgen wurde die Polizei zur Königsallee gerufen. Dort fanden sie einen schwer verletzten 23-jährigen Mann. Ein Zeuge hat beobachtet, wie mindestens vier „Männer“ ihn geschlagen, getreten und mit einer Flasche attackiert hatten. Weiterlesen auf rp-online.de



29.8.18

Schlägereien, Sex-Attacken, Randale: 20 Verletzte bei Stadtfest!

Barsinghausen, Niedersachsen. 25 Polizeieinsätze, 20 Verletzte, mindestens zwei schwer. Schlägereien, Sex-Attacken, Flaschenwürfe, Randale, schwere Brandstiftungen: Die Wochenend-Bilanz des Barsinghausener Stadtfestes ist verheerend. Weiterlesen auf m.bild.de






29.8.18

Grausiger Fund: Mann liegt blutend mitten auf der Straße

Leipzig, Sachsen. Vier „Südländer“ haben einen 40-Jährigen umringt, als er auf dem Heimweg von einem Freizeitbad war und forderten Geld von ihm. Als er ihnen das nicht herausgeben wollte, schlugen die Täter mit einem Stock auf ihn ein und rissen ihr Opfer zu Boden. Weiterlesen auf tag24.de



29.8.18

„Sachsen abfackeln“: Linke rufen zum Mord an Chemnitzern auf!

Im Netz geht der linksextreme Hass unverblümt weiter. Polit- und Medien-Promis machen Stimmung gegen Sachsen und Chemnitz, brandmarken das Bundesland und die Stadt als braune Hochburg. Andere Accounts rufen sogar zum Mord an Sachsen auf! Weiterlesen auf wochenblick.at



29.8.18

Massenschlägerei: Mitreisende versteckten sich unter den Sitzen

Freiburg, Baden-Württemberg. Rund 20 „Männer“ gingen in einer Regionalbahn mit „Eisenstange und Gürtel“ aufeinander los. Die Schlägerei ist über mehrere Wagen hinweg ausgetragen worden. Die anderen Passagiere versteckten sich aus Angst unter ihren Sitzen. Weiterlesen auf welt.de



28.8.18

Männergruppe belästigt Frau und prügelt auf Mann ein

Stuttgart. „Unbekannte“ aus einer sechsköpfigen „Männergruppe“ haben am Bahnhof in Stuttgart-Vaihingen erst eine 23-Jährige sexuell belästigt, ihr an die Brust gegrapscht und dann brutal auf ihren 29-jährigen Begleiter eingeprügelt. Weiterlesen auf stuttgarter-nachrichten.de
28.8.18

Asylbewerber wollten Disko mit Messern und Stangen stürmen

Frankfurt (Oder), Brandenburg. Zwei Syrer wurden aus einer Disko geworfen, weil sie Gäste beleidigt und bedroht hatten. Wenige Minuten später sind aus zwei Richtungen Männer mit Messern, Steinen und Stangen auf den Club zugerannt. „Die Hölle brach über uns herein“, sagt der Türsteher. Weiterlesen auf moz.de



28.8.18

Asylbewerber bewerfen deutsche Lehrlinge mit Steinen

Pößneck, Thüringen. Vor einem Lehrlingswohnheim suchten mindestens vier junge Asylbewerber Streit und haben im Verlauf der verbalen Auseinandersetzung plötzlich mit Steinen auf die zwei deutschen Lehrlinge geworfen und sie am Kopf getroffen. Weiterlesen auf m.otz.de






28.8.18

Nafri vergewaltigt 63-jährige Frau in Bad Krozingen

Bad Krozingen, Baden-Württemberg. In Bad Krozingen hat ein nordafrikanisch aussehender Mann eine 63-jährige Frau brutal vergewaltigt. Er zerrte sein Opfer unter die Nepomuk-Brücke mitten in der Innenstadt und vergewaltigte die Frau im ausgetrockneten Bachbett. Weiterlesen auf badische-zeitung.de



28.8.18

Messer-Attacke auf Freundin in Berlin-Neukölln

Berlin-Neukölln. Am frühen Montagmorgen hat ein "Mann" (23) seine Partnerin (50) mit einem Messer verletzt. Der Mann hat der Frau mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen und sie getreten. Außerdem hat er ihr ein Messer an den Hals gehalten und gedroht, sie umzubringen. Weiterlesen auf bild.de

 

 

 


Merkelmedien: Hört endlich auf zu lügen.



In Chemnitz wurden zwei Frauen von Asylanten sexuell belästigt.

Ein Deutscher mit kubanischen Wurzeln wollte den beiden Frauen helfen.

Die Asylanten, wie bereits tausende male in der BRD geschehen, gingen auf den Helfer los und stachen ihn mit 20 Messerstichen zu Tode.

Zwei Russlanddeutsche wollten dem Deutsch Kubaner noch zu Hilfe kommen und wurden von den Asylanten ebenfalls mit Messerstichen schwer verletzt.

Soweit die Augenzeugen.

Ausschliesslich aufgrund dieses grauenhaften Ereignisses kam es zu einer Demonstration.

Was die Merkelmedien daraus machen ist eine katastrophale Lüge.
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_84350560/so-hat-sich-der-krawall-abend-entwickelt.html

Die Bürger protestieren zu recht gegen den mittlerweile tausendfachen Messer- und Vergewaltigungsmord, den sie nicht länger bereit sind hinzunehmen und das ist weder Rechtsextremismus, noch Rassismus.

Die Frau aus dem kommunistischen SED Honneker Staat hat auf ganzer Linie versagt. Sie will die innere Sicherheit nicht gewährleisten. Um ihre Ideologie der neuen Weltordnung durchzusetzen, ist ihr jedes Mittel recht, auch wenn täglich Morde an Deutschen und tausendfach sexuelle Übergriffe auf Frauen stattfinden.

Das sind die "Verwerfungen", die Der Politikwissenschaftler Yascha Mounk im deutschen Fernsehen angekündigt hat.


Nach einer dem üblichen Muster folgenden Auseinandersetzung mit finalem Messereinsatz und einem toten sowie zwei schwerverletzten Einheimischen – 
Lesen Sie bitte den Artikel von Michael Klonovsky. 


 

Freitag, 24. August 2018

WELTREGIERUNG WEF – WER STEHT HINTER GLOBALISIERUNG MASSEN MIGRATION?

Tell The Truth nimmt das Weltwirtschaftsforum unter die Lupe.
Die Dinge sind nicht was sie scheinen, denn Globalisierung führt zu immer extremerer politischer Korrektheit. Sie überschattet und ersetzt die organisch entstandenen lokalen Gewohnheiten, Traditionen, Sprache und Religion mit einem Konsum orientierten Einheits- und Wertesystem.Schlussendlich entdecken wir wer als einer der Hauptakteure hinter der globalisierungs- und Massen-Migrations-Agenda steht. Mit schockierender Offenheit sind die Beweise zugänglich.
 

TTT
Documents in Video erwähnt:
UN GCM
https://refugeesmigrants.un.org/sites/default/files/180326_draft_rev1_final.pdf


UN GUTERRES REPORT https://refugeesmigrants.un.org/sites/default/files/sg_report_en.pdf

PETER SUTHERLAND http://www.eurasylum.org/092006-peter-sutherland/ https://www.irishtimes.com/life-and-style/people/peter-sutherland-moral-merkel-fragile-europe-sneering-ireland-1.2454732

Der letztgenannte, sehr irisch aussehende Protagonist, spielt seit dem 7.01.2018 an einem sehr heißen Ort Karten. Gott sei Dank. Für die nahe Zukunft sollten wir 5xtäglich beten, dass all den anderen Ideologen ein ähnliches Schicksal beschert sein möge.


Um was es geht:
Globaler Migrationspakt: Soll bis zu 300 Millionen Afrikanern Einwanderung nach Europa erlaubt werden
Epoch Times15. July 2018 Aktualisiert: 16. Juli 2018 16:53
"Rabat-Process": Bis spätestens 2065 sollen 200 bis 300 Millionen Afrikanern die Einwanderung in Europa erlaubt werden, schreibt die Schweizer Morgenpost. Was beinhaltet der "Migrationspakt"?
https://www.epochtimes.de/politik/welt/globaler-migrationspakt-bis-zu-300-millionen-afrikanern-soll-einwanderung-nach-europa-erlaubt-werden-a2494308.html?text=1

Der Migrationsplan der UN, der seit vielen Jahren verhandelt wurde, soll  auf einer internationalen Konferenz in Marokko am 10 und 11. Dezember 2018 verabschiedet werden.

Präsident Trump und die ungarische Regierung werden nicht unterzeichnen. 


Aber während dessen geht das Morden an Deutschen munter weiter:

Ermittlung wegen Mordversuchs  
Deutsche stürzt in Italien von Klippe -24.08.2018,

Nach dem Sturz einer Studentin aus Hessen von einer Klippe im italienischen Sanremo ermitteln deutsche und italienische Behörden wegen einer möglichen Gewalttat.
In Italien sitzt ein 32-Jähriger aus dem Maghreb in Untersuchungshaft, wie die Staatsanwältin aus Imperia, Barbara Brescia, der Deutschen Presse-Agentur am Freitag bestätigte. Ermittelt werde wegen versuchten Mordes und sexualisierter Gewalt. Der Mann soll die 21-Jährige Ende Juli den Abhang am Meer hinuntergestoßen haben.
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_84334622/deutsche-stuerzt-in-italien-von-klippe.html



Mittwoch, 22. August 2018

Eines Tages treffen sie auf Euch, Eure Kinder und Enkelkinder...ganz sicher...

300 migrants storm Spanish exclave of Ceuta, attack police with acid (VIDEO) 

Published time: 22 Aug, 2018 13:54 

Seven police officers suffered acid and lime burns as more than 100 sub-Saharan migrants jumped the border fence that separates Morocco from Spain's north African exclave of Ceuta.
Approximately 300 people tried to enter European territory by storming the fence on Tuesday night. Press reports state that as many as 200 were successful, however officials in the autonomous city say they have only accounted for 115 new arrivals
The migrants cut part of the, 8.4km-long (5.2 mile) fence and used battery acid, quicklime and excrement to attack police officers, El Pais reports. The police revealed on Twitter that seven members of the force suffered injuries during the incident.

https://www.rt.com/news/436579-ceuta-migrants-storm-border/

 

Freut euch darauf.
Bunt?
Wo?
"Schwarz hören und sehen kommt teuer zu stehen", lautete ein Spruch der
staatlichen Fernsehanstalten für Rentner.  



zum Thema:

Entwicklungsminister Gerd Müller CSU erwartet bis zu 100 Millionen Flüchtlinge aus Afrika, sollte die Klimaerwärmung nicht gestoppt werden, oder wie die gottgleiche Frau Merkel BRD - CDU die Welt rettet vor dem NICHT anthropogenen Klimawandel.

Sonntag, 4. September 2016


USA-Rakete explodiert. Kein kostenloses Internet für Afrika - keine Info über Fluchtwege nach Europa.

Angela Merkel fordert mehr Propaganda für Einwanderer von "Fachkräften" aus Afrika oder dem Balkan.

Dienstag, 21. August 2018

Schämt euch, ihr deutschen Proleten!

verfasst von Otto Lidenbrock

Was für ein Glück, dass die Flüchtlinge gerade dabei sind, die deutsche Wirtschaft zu retten. Händeringend hatte diese nach Fachkräften gesucht und ganz offenbar sind ihre flehentlichen Gebete erhört worden. Mehr als 300.000 Flüchtlinge haben nämlich bereits einen sozialversicherungspflichtigen Job in Deutschland gefunden und liegen Deutschland nicht mehr auf der Tasche - im Gegenteil, sie geben uns fleißig zurück.

https://www.welt.de/politik/article181247264/Bundesagentur-fuer-Arbeit-Integration-von-Fluechtlingen-im-Arbeitsmarkt-laeuft-gut.html

Die Leistungsfähigkeit und der Elan, mit der sich diese Menschen in Deutschland integrieren, ist bewundernswert. Sie kommen traumatisiert aus kulturfremden Ländern zu uns, ohne die geringsten Kenntnisse der deutschen Sprache und schaffen es innerhalb kürzester Zeit, sich in den hiesigen Arbeitsmarkt zu integrieren.

Schaut euch dagegen diese nichtsnutzigen deutschen Arbeitslosen an, leben von fetter HartzIV-Kohle und halten es nicht für nötig, den Arsch auch nur um einen Millimeter zu bewegen. Dabei lagen die ganzen tollen Arbeitsplätze praktisch wie Fingerfood vor ihrer Nase, hätten nur zugreifen müssen!

Ätschi-bätschi, die tollen Jobs haben jetzt unsere fleißige Fachkräfte aus aller Welt ergattert.

Schämt euch, ihr deutschen Proleten!

---
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=467954

Hier Leserbriefe zum Thema:  Der Leserbrief von Heiner Biewer bei den NDS bringt's ganz gut auf den Punkt.

Der neue Kolonialismus der EU! 

Tagesdosis 20.8.2018 - Hallo Andrea Nahles…

 https://www.youtube.com/watch?v=OA72Mss_z44

 

Montag, 20. August 2018

Mord, Totschlag, Messerattacken aus wenigen Städten, stellvertretend für diese BRD. Wielange noch?

Tödliche Messerattacke in Düsseldorf  
Polizei fahndet nach dringend tatverdächtigem Mann
20.08.2018,
In Düsseldorf ist eine Frau mit einem Messer attackiert und tödlich verletzt worden. Die Polizei hat eine erste Spur, das SEK stürmt eine leere Wohnung.
Nach einem tödlichen Messerangriff auf eine 36-jährige Frau in Düsseldorf fahndet die Polizei nach einem 44-jährigen Mann. Er werde dringend verdächtigt, das Opfer am Montagmorgen auf einer Straße im Stadtteil Bilk attackiert zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt mit. Die Hintergründe der Tat waren unklar, die Ermittlungen liefen.


Heidelberg  
Gegen den Kopf getreten: 36-Jähriger schwer verletzt
19.08.2018, 12:29 Uhr
Eine Gruppe von etwa 6 bis 15 Angreifern hat einen 36 Jahre alten Mann in Heidelberg zusammengeschlagen und schwer verletzt. Mindestens einer der Täter habe dem am Boden liegenden Mann mehrfach von oben auf den Kopf getreten, teilte die Polizei in Mannheim mit. Der 36-Jährige habe bei der Attacke in der Nacht zum Sonntag schwerste Kopf- und Gesichtsverletzungen erlitten


Mönchengladbach  
Betrunkener randaliert mit Hammer in Gaststätte
19.08.2018,
In einer Gaststätte in Mönchengladbach hat ein betrunkener Mann in der Nacht zum Sonntag mit einem Hammer randaliert. Nach Angaben der Polizei betrat der Mann das Lokal in der Innenstadt und demolierte dann einen Tisch sowie fünf Spielautomaten. Danach fuhr er mit einem Auto davon, wurde jedoch gleich von der Polizei gefasst. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an. Warum der Mann randalierte und wie hoch der Schaden ist, konnte die Polizei zunächst nicht sagen.

Angriff in Düsseldorf  
Mann sticht Frau in Straßenbahn nieder
15.08.2018,
In einer Düsseldorfer Straßenbahn hat ein 54-Jähriger eine Frau mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Die Hintergründe sind bislang unklar.
In einer Düsseldorfer Straßenbahn ist eine Frau von einem anscheinend geistig verwirrten Mann mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wurde ein Verdächtiger am Morgen noch am Tatort festgenommen.


Überfall in Berlin-Lichtenberg  
Mann an Haltestelle mit Messer angegriffen
17.08.2018,
Unbekannte haben einen Mann an einer Straßenbahnhaltestelle in Berlin-Lichtenberg mit einem Messer angegriffen und beraubt. Ihnen gelang die Flucht. 
Ein 29-Jähriger ist an einer Straßenbahnhaltestelle in Berlin-Lichtenberg von zwei Männern überfallen und mit einem Messer verletzt worden. Die Unbekannten hätten mehrfach auf ihn eingestochen und eingeschlagen, teilte die Polizei am Freitag mit.
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_84296088/berlin-lichtenberg-mann-an-haltestelle-mit-messer-angegriffen.html
Attacke in Kerpen  
Angreifer schlägt mit Beil auf zwei Menschen ein
17.08.2018,
Der Angreifer attackierte seine Opfer unvermittelt. Auf dem Parkplatz eines Kaufhauses in Kerpen hat ein Mann mit einem Beil auf zwei Menschen eingeschlagen – offenbar eine Beziehungstat.
Ein 43-Jähriger hat am Freitag auf einem Supermarktparkplatz in Kerpen bei Köln seine Ex-Freundin und deren neuen Partner mit einem Beil angegriffen und schwer verletzt.
Wie die Polizei mitteilte, wurden die 47 Jahre alte Frau, die aus Thailand stammt, und ihr 44 Jahre alter neuer Freund polnischer Herkunft schwer verletzt.


Hamm  
Streit um Sitzplatz eskaliert: Frau verletzt vier Menschen
19.08.2018,
Bei einem handfesten Streit um einen Sitzplatz in einem Bus hat eine betrunkene 21-Jährige in Hamm vier Menschen verletzt. Nach Angaben der Polizei attackierte die junge Frau am späten Samstagabend zunächst eine 68-Jährige, die sie aufgefordert hatte, den Sitzplatz für ihren 69-jährigen Ehemann freizumachen. Die 68-Jährige wurde durch Faustschläge und Tritte schwer verletzt. Auch den Ehemann und die Tochter der Frau sowie einen zu Hilfe eilenden Fahrgast verletzte die alkoholisierte Frau durch Schläge und Bisse. Die 68-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.


Kriminelle bedrohen Opfer mit Messer und fordern Handy
19.08.2018 -
Bochum.  Zwei Männer aus Bochum wurden Sonntag Opfer von Räubern. Beides Mal drohten die Täter mit einem Messer. Sie waren auf Handys und Bargeld aus.
Drei bislang unbekannte Kriminelle raubten in der Nacht zum Sonntag im Westend einen 20-Jährigen aus. Gegen 1.20 Uhr hielten die Räuber laut Polizei ihr Opfer an der Ursulastraße in Höhe Antoniusstraße an, bedrohten es mit einem Messer und forderten die Herausgabe seines Mobiltelefons sowie von Bargeld. Nachdem sie ihre Beute erhalten hatten, flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.
Alle drei Räuber waren der Polizei zufolge circa 180cm groß und zwischen 20 und 25 Jahre alt. Sie hatten südosteuropäisches Aussehen


Opfer von hinten attackiert
Ein zweiter Raub ereignete sich gegen 5 Uhr im Bereich der Dorstener Straße 136. Ein 30-jähriger Bochumer wurde im Bereich der S-Bahn Unterführung von hinten attackiert. Auf dem Boden liegend wurde er von einem männlichen Täter mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe seines Handys und seiner Geldbörse gezwungen. Mit der Beute flüchtete der Kriminelle. Eine Personenbeschreibung liegt zu diesem Fall nicht vor.


Räuber überfällt in Herne vier Senioren in zwei Tagen
19.08.2018
Herne.   In mindestens zwei Fällen ist der Täter wohl der selbe. Zwei Senioren stürzen bei den Überfällen und müssen ins Krankenhaus gebracht werden.
Eine Raubserie an Senioren beschäftigt die Polizei in Herne. Gleich vier Überfälle auf ältere Menschen gab es in den vergangenen Tagen: Zunächst wurde eine 88-Jährige am Freitag gegen 11.30 Uhr von einem Unbekannten auf der Edmund-Weber-Straße in Höhe der Hausnummer 165 angesprochen, wie die Polizei am Sonntag berichtete: „Unvermittelt“ habe der Täter die Seniorin dann zur Seite gestoßen und sich aus dem Rollator die Handtasche gegriffen.

Wann trifft es die politisch Verantwortlichen??

Freitag, 17. August 2018

Refugee Speed-Dating in Oberbayern viel Rummel (auch mit Stürzenberger)

Bitte mal auf die nervösen Hände des Herrn Stürzenberger achten und darauf, wie ihm die Gesichtszüge bisweilen entgleiten.









So so, ein "Speed dating" in Lengries haben die GRÜNEN zu veranstalten versucht. Junge männliche Asylbewerber sollten damit auf deutsche junge Mädchen treffen, das ganze unter dem Motto " Vielfalt im Beet und im Bett ".

Den GRÜNEN ist klar, dass die "Vielfalt im Bett" unter Umständen von den jungen Mädchen
mit dem Leben bezahlt werden könnte.

Wenn die GRÜNEN schon damit nicht durchgekommen sind, dass  "gewaltfreier Sexualverkehr zwischen Eltern und Kindern straffrei " bleiben soll, müssen sie auf andere Weise versuchen, ihre Ideologie durchzusetzen.


Widerliches Pack, diese GRÜNEN HEUCHLER.

Donnerstag, 16. August 2018

Schon wieder: Bluttat in einer Praxis Mann ersticht Arzt und verletzt Helferin in Offenburg. 16.08.2018,



Ein Mann hat in einer Offenburger Arztpraxis einen Mediziner erstochen und eine Helferin schwer verletzt. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.
Bei einer Bluttat in einer Arztpraxis in Offenburg ist ein Arzt tödlich verletzt worden. Eine Mitarbeiterin wurde schwer verletzt. Die Tat ereignete sich laut Polizeiangaben am Donnerstagmorgen.
Der Arzt starb an seinen Verletzungen, seine Helferin kam in ein Krankenhaus. Ein Verdächtiger wurde festgenommen. An der Fahndung waren mehr als 20 Polizeistreifen sowie Hubschrauber und eine Hundestaffel beteiligt. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_84290062/bluttat-in-offenburg-mann-ersticht-arzt-und-verletzt-helferin-.html

"Ein Mann" war es?
Nun, dass es keine Giraffe war, ist schon klar.
Die BRD Polizei ist sicher blind, da ohne Augen, denn die wissen genau, wo der "Mann"
einzuordnen ist.
Aber die BRD Polizei schweigt.
Ebenso die Mainstreampresse.

Wielange noch?
"Verwerfungen" a la Yascha Mounk .

Ergänzung:

Bluttat in Baden-Württemberg: Somalier ersticht Arzt in dessen Praxis – Hintergründe unklar

 
 Was denn sonst!!

Mittwoch, 15. August 2018

Ausländergewalt im Stundentakt. WANN kümmern sich die politisch Verantwortlichen endlich wirksam um die innere Sicherheit in der BRD??

Ausländergewalt und „Einzelfälle“: Sexualstraftaten erschüttern die Republik

14. August 2018



Die sich seit dem Asyl-Ansturm noch verschärfende Ausländerkriminalität und -gewalt ist ein regelmäßiges Thema für die ZUERST!-Redaktion. Die täglichen Meldungen über Formen migrantischer Kriminalität sind inzwischen Legion, die nachfolgende Auswahl der letzten Tage zeigt einmal mehr deren „Vielfalt“, aber auch die drohende Erosion der inneren Sicherheit. Deutschlandweit begingen auch in den vergangenen Tagen kriminelle Ausländer zahlreiche Straftaten.
In Herne überfiel eine Gruppe von 10 bis 15 „augenscheinlich jugendlicher Südländer“ zwei Herner. Die Gruppe schlug und trat auf einen der beiden jungen Männer ein und raubten ihm die Uhr sowie eine Halskette. Anschließend flüchteten die Kriminellen, die Polizei sucht nun nach Zeugen.
In einer Seniorenwohnanlage in Halle (Saale) kam es am frühen Samstagmorgen zu einer versuchten Vergewaltigung einer 74-Jährigen (!). Gegen fünf Uhr morgens brach ein Einbrecher in eine Erdgeschoßwohnung einer Seniorenwohnanlage ein und fiel über die schlafende Frau her. Nur durch die heftige Gegenwehr der Frau konnte Schlimmeres vermieden werden. Bei dem Täter soll sich um eine „Person mit Migrationshintergrund“ handeln.
Eine Vergewaltigung eines 14-jährigen Mädchens in Hamburg macht derweil bundesweit Schlagzeilen. Ein 30-jähriger Afghane wurde als mutmaßlicher Täter festgenommen. Er soll, so die Polizei, „trotz Gegenwehr sexuelle Handlungen an ihr vor(genommen haben)“. Der festgenommene Verdächtige hatte einen Alkoholwert von 2,24 Promille und wurde einem Haftrichter vorgeführt. Der mutmaßliche Täter, Mansor S., ist seit seinem Aufenthalt in Deutschland ab 2011 polizeibekannt. Er soll laut Presseberichten insgesamt acht Mal verurteilt worden sein. Erst im März 2017 wurde er zu drei Jahren ohne Bewährung wegen Raubes verurteilt, zum Zeitpunkt der Vergewaltigung war das Urteil aber noch nicht rechtskräftig.
Ebenfalls in Hamburg kam es am Freitagabend zu einem weiteren Sexualdelikt. Eine 39 Jahre alte Frau wurde auf dem Heimweg von hinten angegriffen und zu Boden gestoßen. Durch die heftige Gegenwehr ließ der „südländisch“ aussehende Angreifer von der Frau ab.
In Delmenhorst stach ein Asylbewerber in einem Asylbewerberheim auf seinen 25-jährigen Kontrahenten mehrfach mit einem bislang unbekannten Gegenstand ein. Die Polizei konnte den flüchtigen Täter mit einem Großaufgebot festnehmen. Der Verletzte mußte mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Gegen den mutmaßlichen Täter wird nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt und er wurde noch am Freitagabend in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen.
Auch in Mannheim kam es zu einem Sexualdelikt. Eine 22-jährige Frau wurde im Treppenhaus ihres Wohnblocks von einem bislang unbekannten Täter von hinten angegriffen und sexuell angegangen. Nur die massive Gegenwehr und laute Hilfeschreie ließen den Täter flüchten. Die Frau erlitt leichte Verletzungen und beschrieb den Täter als „orientalisch“. Die Polizei sucht nun nach möglichen Zeugen.
http://zuerst.de/2018/08/14/auslaendergewalt-und-einzelfaelle-sexualstraftaten-erschuettern-die-republik/

 

Ausländergewalt reißt nicht ab: weitere „Einzelfälle“ vom Wochenende werden bekannt

14. August 2018



Erst vor einigen Stunden veröffentlichten wir einen Bericht über aktuelle „Einzelfälle“, schwerpunktmäßig aus dem Bereich „Sexualstraftaten“. Doch die Serie an „Einzelfällen“ reißt nicht ab, täglich erreichen uns neue Meldungen von Ausländergewalt und -kriminalität, insbesondere die Anzahl an Vergewaltigungen und sexuellen Übergriffen ist alarmierend. Aber auch Messerattacken und Körperverletzungen sorgen für eine latente Destabilisierung der Inneren Sicherheit.
Erneut macht eine Vergewaltigung Schlagzeilen, diesmal in Dortmund. Dort war eine 54-Jährige in der Nähe des Dortmunder Zoos joggen. Plötzlich wurde sie von hinten attackiert und zu Boden gerissen. Hilfeschreie waren durch das Würgen des Täters unmöglich. Der Mann versuchte die hilflose Frau zu vergewaltigen, die in ihrer Verzweiflung anbot, ihn mit der Hand zu befriedigen. Danach floh der Täter, der laut Polizei „vom äußeren Erscheinungsbild aus Nordafrika stammen“ könnte.
Nicht weit entfernt von Dortmund terrorisiert ein abgelehnter Asylbewerber das Städtchen Fröndenberg. Ein 23-jähriger Schwarzafrikaner, gegen den bereits 16 Strafanzeigen vorliegen und der nächste Woche einen Gerichtsprozeß hat, zerstörte mit einem Wackerstein einen Dienstwagen der Stadt. Da der Mann keine Papiere besitzt, kann er trotz Ablehnung seines Asylantrags nicht abgeschoben werden. Aktuell sitzt er wegen einem Einbruch in Untersuchungshaft.
In Haltern am See (NRW) wurde am gestrigen Montag ein 15jähriges Mädchen von einem 30-Jährigen in gebrochenem Deutsch sexuell belästigt; er bot ihr Geld für sexuelle Handlungen an. Das Mädchen konnte dem Sextäter entkommen, die Polizei ermittelt.
Auch aus Berlin wurde heute eine erschreckende Gewalttat gemeldet: „Ungewöhnlich brutal ist ein 21-Jähriger am Sonntagabend nacheinander mit einem Messer und Faustschlägen auf drei junge Leute losgegangen, die ihm zufällig über den Weg liefen“, berichtet der „Tagesspiegel“. Der polizeibekannte Intensivtäter wurde von einer Einsatzhundertschaft dingfest gemacht.
Bereits am Sonnabend wurde die Nordsee-Fähre von Föhr nach Dagebüll Tatort eines sexuellen Übergriffs, als ein südländisch aussehender Triebtäter eine junge Frau im WC-Bereich der Fähre sexuelle belästigte. Der Täter konnte entkommen.
Beim Thema Ausländerkriminalität steht aber statt Abschiebungen oder Verurteilungen für die Grünen die Sorge vor „Stimmungsmache“ im Vordergrund. Aufgrund einer Vergewaltigung in Hamburg, bei deren Täter es sich mutmaßlich um einen vorbestraften und abgelehnten Asylbewerber aus Afghanistan handelt, warnte der Grünen-Bundestagsabgeordnete Konstantin von Notz in der „Bild“: „Die Justiz muß den Fall sauber aufarbeiten. Aber Einzelfälle wie dieser dürfen nicht zur Stimmungsmache gegen Schutzsuchende und Ausländer mißbraucht werden.“ (sp/tw)
http://zuerst.de/2018/08/14/auslaendergewalt-reisst-nicht-ab-weitere-einzelfaelle-vom-wochenende-werden-bekannt/


Ausländerkriminalität: „Einzelfälle“ nehmen überhand – Gewaltdelikte und Vergewaltigungen trauriger Alltag

15. August 2018



Die sich seit dem Asyl-Ansturm noch verschärfende Ausländerkriminalität und -gewalt ist ein regelmäßiges Thema für die ZUERST!-Redaktion. Die täglichen Meldungen über Formen migrantischer Kriminalität sind inzwischen Legion, die nachfolgende Auswahl der letzten Tage zeigt einmal mehr deren „Vielfalt“, aber auch die drohende Erosion der inneren Sicherheit. Deutschlandweit begingen auch in den vergangenen Tagen kriminelle Ausländer zahlreiche Straftaten.
In Kiel geriet ein Pärchen mit einer Gruppe von 10-15 Jugendlichen in einen Streit. Ein Teil der Gruppe griff darauf den Mann an und schlug und trat noch auf den am Boden liegenden ein. Dabei raubten sie sein Mobiltelefon. Hintergrund des Streites ist, daß die Gruppe von Jungen und Mädchen mit „unterschiedlichen Nationalitäten“ zuvor in einem öffentlichen Unterstand extrem laut gewesen sein und randaliert haben soll. Daraufhin seien sie von dem Pärchen angesprochen worden.
Zu einer versuchten Vergewaltigung an einer 33-Jährigen kam es in Dachau. Dank eines Zeugenhinweises konnte mittlerweile ein 27-jähriger Kosovare als dringend tatverdächtig festgenommen werden. Dieser hatte bei der Festnahme falsche Ausweisdokumente dabei. Es stellte sich heraus, daß es sich um einen abgelehnten Asylbewerber handelt, der sich illegal in Deutschland aufhält. Das Opfer konnte den Mann anhand einer Wahllichtvorlage als mutmaßlichen Täter identifizieren, mittlerweile sitzt der Mann in Untersuchungshaft.
Eine ähnliche Tat ereignete sich in Lübeck. Ein bislang unbekannter Angreifer soll versucht haben, eine junge Frau zu vergewaltigen. Dabei schlug der Mann wohl immer wieder brutal auf sein Opfer ein. Eine Passantin unterbrach ihn wohl in seiner Tat, worauf er flüchtete. Die 31-jährige Frau mußte in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei setzte auch Suchhunde ein, denen es wohl gelang, eine Witterung aufzunehmen. Am Sonntagvormittag soll es daraufhin in einem nur wenige hundert Meter vom Tatort entfernten Asylbewerberheim zu Durchsuchungen gekommen, ein Bewohner soll vorübergehend festgenommen worden sein.
Auch in Karlsruhe kam es zu einem Sexualdelikt. Eine 17-Jährige wurde am gestrigen Abend von einem bislang unbekannten Mann mit „dunkler Hautfarbe“ angegriffen. Dieser stellte sich ihr in den Weg und zog sie vom Fahrrad. Dabei begrapschte er die Jugendliche auch, die sich aufgrund ihrer Gegenwehr befreien und mittels ihrem Fahrrad flüchten konnte. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten zu keinem Erfolg.
In Cottbus wurde die Polizei gegen 16 Uhr in den Pusckinpark gerufen, weil sich dort vier „ausländische junge Männer“ eine körperliche Auseinandersetzung lieferten. Bei ihrem Eintreffen konnten die Beamten noch einen 21-jährigen Syrer mit Schnittverletzungen an einem Arm sowie einer Platzwunde im Gesicht feststellen. Eine medizinische Untersuchung lehnte er „kategorisch ab“. Die Polizei ermittelt, da ihm auch sein Mobiltelefon fehlt, nun auch wegen gefährlicher Körperverletzung und Raub. (tw)
http://zuerst.de/2018/08/15/auslaenderkriminalitaet-einzelfaelle-nehmen-ueberhand-gewaltdelikte-und-vergewaltigungen-trauriger-alltag/


Wenn die BRD Politiker nicht der Lage Herr werden, müssen sie bei den Verantwortlichen intervenieren, denn so kann es nicht weitergehen.

Die grünen Drangsalierer und ihre Brüsseler Freunde.





Wenn es doch so einfach wäre, die Bürger ähnlich zu gängeln, in dem überall, ähnlich wie auf Zigarettenschachteln, Verhaltensmaßregeln aufgedruckt würden. Lesen wir doch auf jeder
Schachtel, begleitet von ekelhaften Bildern, was rauchen alles verursachen könnte. Auf einer Schachtel sah ich letztens ein eindeutiges schwarzes Gesicht mit einem Mund in Großbild, aus dessen Öffnung etwas hervorkam, daß ursprünglich einmal Zähne gewesen sein sollten.

Nun, egal ob weiß oder schwarz, wer sich die Zähne nicht putzt, hat bereits in jungen Jahren einen umgefallenen Gartenzaun dort, wo ander eben Zähne haben. Das macht aber nichts, denn die Krankenkassen bezahlen auch bei schwarzen Mündern, vorzugsweise sogar, weil sie richtig Geld damit verdienen können.

Aber die alles regelnden Grünen in Berlin und die EU-Ropäer in Brüssel haben noch nicht das Ende der Drangsalierungsmöglichkeiten erreicht. Allen voran der ISCHIAS-Juncker.

Demnächst wird auf allen Supermarktprodukten, überhaupt auf allem was es zu kaufen gibt,
aufgedruckt sein müssen, was das entprechende Produkt verursachen kann.

-Zuviel Essen kann Fettsucht und Herzkrankheiten verursachen.

-Alkohol kann Leberzirrhose, Gehirnschwund und asoziales Verhalten verursachen.

-Geschlechtsverkehr mit jedem kann Syphilis und andere Geschlechtskrankheiten verursachen.

-Die falsche Frau oder der falsche Mann kann Scheidung, finanziellen Ruin, Magen-und Gallenkrankheiten verursachen.

-Medien- resp. TV-Konsum kann Halbwahrheiten, ein eingeschränktes Weltbild, schlimmstenfalls die total Verdummung verursachen.

-Zu enge Schuhe können Blasen an den Füßen verursachen.

-Zahnpasta mit falschen Zusatzstoffen kann Karies und Schlimmeres verursachen.

-Deospray aus unklaren Indegrenzien kann Brustkrebs verusachen.

-Zu kleine Büstenhalter können schmerzhafte Druckstellen verursachen.

-Sonnenbaden kann schwarze Melanome verursachen.

-Geldausgeben kann Ebbe im Portemonnaie und Schulden auf dem Bankkonto verursachen.

-Gutmütigkeit kann irreversible Kulturschäden verursachen.

-Hitze kann Dürreschäden und Feuersbrünste verursachen.

-Süßigkeiten können Löcher in den Zähnen und Karies verursachen.

-Singen kann Heiserkeit verursachen.

-Zuviel trinken kann einen dicken Bauch und Ödeme verursachen.

-Streichhölzer können Brandblasen an den Händen verursachen.

-Lange Lebenszeit verursacht meistens den Tod.

-Das Becken der deutschen Nordsee wird immer tiefer
die Nordsee sich immer weiter absenkt – und das auch noch immer schneller.
.....der Meeresboden hat sich im Quartär, also in den vergangenen 2,6 Millionen Jahren, um maximal 1.100 Meter abgesenkt. usw. usw. usw.

Da können wir ja alle beruhigt sein, weil Claudia Roth und ihre Brüsseler Freunde .......
den Rest schenke ich mir.

Aber wenn deren Dasein auf dieser Erde nicht, Gott sei Dank, befristet wäre, wer weiß, was ihnen noch alles einfiele.

Ach ja, einen hab ich noch:
Die Alpen driften nach Norden. Im Schnitt wandere das Gebirge im Jahr um einen halben Millimeter nordwärts und hebe sich um 1,8 Millimeter, berichten Forscher der Technischen Universität München.

Tja, wenn es die "Forscher" nicht gäbe, würden wir sehr viel Steuergeld sparen, um dieses sinnvoll einzusetzen.



Montag, 13. August 2018

Haben Sie sich schon gefragt warum Systemvertreter so schnell zu Professoren werden?





Der Beleg: Der Menschengemachte Klimawandel ist eine LÜGE! – Klimamanifest zerlegt Harald Lesch!


Der Klimatologe und Physiker Prof. Dr. Werner Kirstein richtete am 04.08.2018 eine Mail an Claus Kleber vom ‚heute-journal’ im Zweiten, bzgl. des Beitrages „Trockener Sommer: Woher kommt die Hitze?“ in der heute-journal-Sendung vom 03.08.2018. 

http://brd-schwindel.ru/der-beleg-der-menschengemachte-klimawandel-ist-eine-luege-klimamanifest-zerlegt-harald-lesch/

Zum Thema: 

ZDF Wissenschaftserklärer Harald Lesch gegen die AfD: Mogeln, tricksen, täuschen.

Das ZDF hat es sich nicht nehmen lassen, seinen mit Gebührengeldern bezahlten Wissenschaftserklärer Prof. Harald Lesch, auf die Klimaaussagen des AfD Programmes loszulassen. Streng wissenschaftlich sachlich, wie Lesch gleich am Anfang versichert. Mit seinem Youtube Video zu den Klimaaussagen im AfD Programm sorgt er nun für großes Aufsehen. Mehr als 120.000 Besucher in wenigen Tagen zeigen, dass das Thema für viele im Lande von hohem Interesse ist.

Unsere Autoren Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke und Michael Limburg haben sich das Lesch Video angesehen und fanden folgendes....

Prof. Harald Lesch ist ein Wissenschafts-Advokat tiefgrüner Ideologie. Jeder TV-Zuschauer erkennt es beim Anschauen seiner gut aufgemachten TV-Sendungen. Lesch ist im Nebenberuf ein Wissenschaftsjournalist, der sich lieber ins Rampenlicht stellt als über die Natur zu berichten. Wenn er die Themen CO2, Klima oder Energiewende anschneidet, ist es auch mit seiner wissenschaftlichen Korrektheit vorbei. Mogeln, tricksen, täuschen und das Heraufbeschwören von fiktiven Katstrophen ist dann angesagt. Ob er aus Überzeugung oder Erwerbsgründen als grüner Propagandist für das ZDF auftritt, ist nicht zu entscheiden.
Bitte lesen Sie hier den vollständigen Artikel: 
http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/zdf-wissenschaftserklaerer-harald-lesch-gegen-die-afd-mogeln-tricksen-taeuschen/



"Der Kieler Klimaforscher Mojib Latif bekommt den Deutschen Umweltpreis und ein Preisgeld in Höhe von 245.000€."

 

Samstag, 11. August 2018

EU-Technokraten. Die Flüchtlingsmacher. Die Heuchler. Die Unrechten. Nehmt die gierigen Hände weg von Afrika.

Jasinna hat zweifellos ausgezeichnete Videos gemacht.
Und auch schon Bessere als dieses.

Es richtet sich wahrscheinlich  eher an die Zielgruppe der neuronal-
bildungsgeschädigten und buntliebenden Gutmenschen bis vierzig.



Die Headline dieses Vids ist quasi das Programm, ergo geht es um die "Flüchtlings-Macher", und das sind interessanterweise genau die, die immer vorgeben ALLES zu tun, um zu verhindern, dass Menschen aus Afrika ausreisen wollen.

Warum denke ich bei dem Wort "Bestanderhaltungsmigration" gemäss der  UN
http://www.un.org/esa/population/publications/migration/migration.htm
immer an Farmen mit Tieren, deren Bestand  aus verschiedenen
Gründen  "aufgefüllt" werden muss.

Wer betrachtet gegenwärtig die europäischen und afrikanischen Menschen als viehähnlich beliebig verwendbare Verschiebemasse?