Donnerstag, 29. August 2013

Der Herr Neger in Alt Westerland auf Sylt

Auch in Alt Westerland ist morgens um halb neun die Welt nicht Ordnung.

Anno Domini 2013, August 29.

Ein Auto fährt auf einer kleinen Straße. Ein Herr Neger, auf einem modernen Fahrrad, will an dem Auto vorbei. Da das aus Platzgründen nicht geht, er müsste warten, fährt der Herr Neger auf den Gehweg.
Aber auch der ist sehr schmal, weil dort schon eine alte Frau läuft.
Der Herr Neger fährt trotzdem auf den Gehweg, greift die alte Frau von hinten und drückt sie in die Büsche, die den Gehweg gegen ein Grundstück abgrenzen. Die alte Frau erschrickt sichtlich, strauchelt, fällt aber Gott sei Dank nicht.

Der Autofahrer bleibt stehen, ein Passant auf der anderen Strassenseite fragt ihn, ob er das jetzt gesehen hat, er kann nicht fassen, was er gerade gesehen hat.

Die in die Büsche gedrückte alte Frau ist ebenso fassungslos und vor Schreck wie gelähmt.

Der Autofahrer fährt einige Meter hinter dem Herrn Neger her, bedeutet ihm, stehen zu bleiben.

Der Herr Neger wechselt vom Gehweg auf die andere Strassenseite und zeigt dem Autofahrer agressiv einen Vogel und den Stinkefinger, fährt einfach weiter.

So geschehen, morgens um halb neun in Alt Westerland am 29. August 2013.

Fazit:
Der Herr Neger ist prinzipiell eine Bereicherung, weil er zu einer bunten Bevölkerung beiträgt.
Der Herr Neger arbeitet, damit unsere Renten sicher sind.
Der Herr Neger ist berechtigt, alle Hindernisse auf seinem Weg weg zu drücken, auch wenn es sich dabei um eine alte Frau handelt.
Niemand hat den Herrn Neger zu hindern.
Die „Wirtschaft“ braucht den Herrn Neger dringend, auch in Alt Westerland.
Weisse alte Frauen, auch Männer sind überflüssig und wenn es einer weniger ist, umso besser.

Deutschland, Alt Westerland, Anno Domini 2013, August 29.

Wer mit Aktionen, wie der des Herrn Neger, nicht einverstanden ist, dem sei, besonders wenn er älter ist, geraten, niemals ohne Spazierstock mit eisernem Innenleben auf einem Gehweg zu laufen.
Steckt der Stock erst einmal in den Speichen eines Fahrrads und der Herr Neger fällt, so ist es gut.
Oder?

Zusätzlich sollte das Tragen einer Bodycam für alle Deutschen Pflicht sein, um An-und-Übergriffe von hinten rechtzeitig zu erkennen und entsprechend zu reagieren.


Ergänzung 31.08.2013


Steigende Zahlen - Unterkünfte für Asylbewerber auf Sylt gesucht

vom
Die Zahl der Asylbewerber im Norden steigt - auch auf Sylt. Das Ordnungsamt sucht derzeit händeringend Häuser und Wohnungen, um die Menschen auf der Insel unterzubringen.

..........Dieter Harrsen weist die Ordnungsämter im Kreis darauf hin, dass durch die hohe Anzahl an Asylsuchenden in ganz Deutschland die Zuweisungen auch für den Kreis Nordfriesland und seine Gemeinden zunehmen: "Im ersten Halbjahr 2013 musste der Kreis bereits 80 Personen aufnehmen und unterbringen." Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeute das eine Zunahme von 140 Prozent. Der Kreis weist die Asylsuchenden den Gemeinden zu - die gesetzlich dazu verpflichtet sind, den zumeist aus Krisengebieten fliehenden Menschen eine Unterkunft zu bieten.
Dieser Pflicht nachzukommen ist für Beate Lück-Wummel, Leiterin des allgemeinen Ordnungsamts, keine leichte Aufgabe: "Die Bereitschaft auf der Insel, an die Gemeinde zu vermieten, damit wir Asylbewerber unterbringen können, ist sehr gering." 
..........Da die Gemeinde, wie Christian Thiessen (Piraten) vorschlug, Häuser im Notfall nicht einfach zwangsenteignen kann, müsste im absoluten Notfall zu eher ungünstigen Lösungen wie einer zeitweisen Unterbringung im ehemaligen Pionierlager oder in Wohncontainern gegriffen werden, sagte Lück-Wummel im Sozialausschuss. 
..........Das Sozialzentrum Sylt legt die Kosten für die Asylbewerber aus, sie werden zu 70 Prozent vom Land Schleswig-Holstein übernommen, die restlichen 30 Prozent zahlt der Kreis Nordfriesland.Zum Leben erhält ein alleinstehender oder alleinerziehender Asylbewerber monatlich 354 Euro (ein Harz-IV-Empfänger erhält 382 Euro). Die Mietobergrenze, die die Gemeinde pro Asylbewerber ausgeben darf, liegt bei 307 Euro. Damit es auf Sylt trotz dieser für die Insel eher geringen Miete trotzdem möglich ist, Wohnraum zu finden, müssen Zimmer geteilt oder mehrfach belegt werden. 

DAS wird die Sylt Touristen aber sehr erfreuen, speziell alleinreisende ältere Damen und Herren und insbesondere, dass sie nicht davon ausgehen können, auf dem Gehweg sicher laufen zu können.
Aus den Grosstädten kennt man das Problem. Die Mainstreampresse spricht immer von "Südländern" und von "Einzelfällen", obwohl ähnliche Fälle täglich hundertmal in Deutschland passieren, so, und mit viel schlimmeren Ausgang.

Mittwoch, 28. August 2013

Syrien: Krieg um syrisches Gas ?


Weg in den Krieg nach bewährtem Drehbuch

Syrien 
 Die Reaktionen des Westens und seiner Verbündeten auf den mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Syrien folgen einem bekannten Muster. Das macht es nicht besser


Die westlichen Kriegstreiber machen weiter mobil und stützen sich dabei auf die unbewiesenen Vorwürfe gegen die syrische Armee wegen des mutmaßlichen Giftgaseinsatzes am 21. August 2013. US-Präsident Barack Obama hat seine vermeintliche Zurückhaltung aufgegeben und ist bereit, gemeinsam mit Frankreich und Großbritannien auch ohne die UNO Syrien anzugreifen, wie die Medien am 26. August 2013 meldeten. Sie lassen sich von nichts und niemand beirren. Natürlich erst Recht nicht von der Bemerkung des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad im Interview mit der russischen Zeitung Iswestija, der Vorwurf des Giftgaseinsatzes gegen die syrische Armee stelle „eine Verhöhnung des gesunden Menschenverstandes“ dar. In dem am 26. August 2013 veröffentlichten Interview sagte Assad: „Wir werden beschuldigt, die Armee habe C-Waffen in einer Region eingesetzt, die angeblich von Regimegegnern kontrolliert wird. In Wirklichkeit aber gibt es in dieser Region keine klare Frontlinie zwischen der Armee und den Regimegegnern. Wie kann denn ein Staat C-Waffen beziehungsweise beliebige andere Massenvernichtungswaffen in einer Region einsetzen, wo sich seine eigenen Truppen befinden? Dies widerspricht jeder Logik.“ Es sei absurd: „Zunächst werden Anschuldigungen erhoben und erst dann Beweise gesammelt“.
Hier geht es zum ganzen Artikel:
http://www.freitag.de/autoren/hans-springstein/kriegstreiber-setzen-bewaehrtes-drehbuch-um



Gehackte emails belegen, dass die USA und Großbritannien eine False Flag Giftgas Attacke in Syrien geplant haben wie nachfolgender Presseartikel vom Januar 2013 belegt. Der Artikel wurde zwar kurz nach Erscheinen wieder vom Netz genommen, doch es gibt eine Kopie hier,

http://web.archive.org/web/20130129213824/http://www.dailymail.co.uk/news/article-2270219/U-S-planned-launch-chemical-weapon-attack-Syria-blame-Assad.html

Der link zu den gehackten emails befinden sich hier,
http://web.archive.org/web/20130126062137/http://www.cyberwarnews.info/reports/a-look-into-the-britam-defence-data-leak-files/

Unterschwellig transportieren die “Qualitätsmedien” Assad als Urheber dieses Verbrechens – ohne irgendwelche Beweise zu liefern. Dazu gehört es auch, dass die Medien und kriegsgeilen Schreiberlinge, wie auch die Politclowns um Hollande, Cameron, Obama und Co., die einen Krieg gegen Syrien als willkommenen Grund benötigen, um von den eigenen wirtschaftlichen Problemen abzulenken, begründete Einwände führender Spezialisten ignorieren.



Und wieder halten sich die USA für die Weltpolizei. Für die Guten! Trotz Uranmunition auf die Iraqer, trotz Agent Orange auf Vietnamesen, trotz Atombomben auf Japaner.

Weitere Informationen:

Wieder Krieg für Rohstoffe statt Demokratie  

http://www.freitag.de/autoren/hans-springstein/wieder-krieg-fuer-rohstoffe-statt-demokratie

 

Dienstag, 20. August 2013

EU-Abgeordneter packt aus: Diktatur im EU-Parlament

Bitte unbedingt ansehen:

http://homment.com/7YXhfdSxjP

Ob das wohl eine Neuigkeit für die Europäer ist?

2014 werden bis zu 180 000 südosteuropäische Einwanderer nach Deutschland erwartet. Natürlich zusätzlich zu den üblichen Masseneinwanderungen aus anderen Staaten ! Wer soll das eigentlich bezahlen ?

2014 bis zu 180.000 Zuwanderer aus Südosteuropa

Zum Jahresbeginn 2014 fallen die letzten Hürden – dann können auch Bulgaren und Rumänien in Deutschland uneingeschränkt auf Jobsuche gehen. Zehntausende werden die Chance nutzen, schätzen Experten
 Nürnberg
 Arbeitsmarktforscher rechnen damit, dass sich die Zahl der Zuwanderer aus Bulgarien und Rumänien mit dem Fall der letzten Hürden für Jobsuchende aus diesen beiden EU-Ländern verdoppelt. Je nach wirtschaftlicher Lage in Südeuropa könnte die Nettozuwanderung nach Deutschland im Jahr 2014 zwischen 100.000 und 180.000 liegen, geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Im Jahr 2012 hatte der Saldo aus Zu- und Fortzügen bei Rumänen und Bulgaren noch bei 71 000 gelegen. Von 1. Januar 2014 an steht der deutsche Arbeitsmarkt für Bulgaren und Rumänen unbeschränkt offen.

...........Auch stellten Zuwanderer aus den beiden Ländern inzwischen in einigen deutschen Großstädten ein sozialpolitisches Problem dar. Während in Großstädten wie München, Mannheim und Stuttgart die Zahl der arbeitslosen Bulgaren und Rumänen vergleichsweise moderat ausfalle, konzentrierten sich die Probleme vor allem auf drei Städte: Berlin, Duisburg und Dortmund. Hier seien die Arbeitslosenquoten außergewöhnlich hoch.
In Berlin beziehe fast ein Fünftel der bulgarischen und rumänischen Bevölkerung Hartz IV-Leistungen, berichten die Arbeitsmarktforscher. Auch in Köln, Hamburg, Frankfurt am Main und Offenbach sei der Anteil der bulgarischen und rumänischen Hartz-IV-Bezieher groß.

 http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/arbeitsmarkt-2014-bis-zu-180-000-zuwanderer-aus-suedosteuropa/8664704.html

Das heisst im Klartext, die aus Osteuropa nach Deutschland einströmenden Billiglöhner werden weiter dazu beitragen, dass die Löhne in gewissen Sektoren noch weiter absinken und die "Sozialkassen" derartig ausgesaugt werden, dass sich Länder und Gemeinden, ohnehin schon jetzt hoffnungslos überschuldet,  bis zu einem unerträglichen Maß weiter verschulden müssen, solange bis sämtliche "Volksvermögen" verpfändet werden und letztendlich an die Kreditgeber auszuhändigen ist.

Was denken sich die verantwortlichen "Eliten" eigentlich dabei ?

Deutsche Kommunen stehen vor dem Kollaps

Die Landkreise und Kommunen stehen schon seit Jahren kurz vor der Pleite. Nun droht der Kollaps in vielen Regionen. Über zehn Millionen Menschen leben in Städten, die nahezu handlungsunfähig sind. Der Steuerzahler wird zur Kasse gebeten.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/08/20/deutsche-kommunen-stehen-vor-dem-kollaps/

Wie lange kann der "Steuerzahler" noch ausgeplündert werden ?

Neues aus Eukratien: " Deutsche Polizei vereitelt dritten Weltkrieg, Drohnenangriff auf US-Militärsperrgebiet abgewehrt "



Deutsch-Absurdistan: Den Vogel abgeschossen, hat diesmal die deutsche Polizei, als sie veranlasst wurde die amerikanischen Spione in Deutschland vor der zivilen deutschen Spionageabwehr zu beschützen. Die Dauerlauscher im eigenen Lande beanspruchen für sich nicht nur die absolute Geheimniskrämerei, nein sie möchten auch noch vor den Deutschen von den Deutschen beschützt werden. Ok, dies ist auch gemäß Besatzungsstatut ihr gutes Recht, wie jüngst erst Gregor Gysi noch einmal bestätigte, dass selbiges in Deutschland immer noch geltendes Recht ist.
Soviel zu den guten Freunden die wir haben und deren Anspruch als Befreier, uns auch gut 7 Jahrzehnte nach Kriegsende in Dritter Generation noch im Befreiungswürgegriff halten zu müssen. So etwas geht natürlich auch nur mit richtig guten Freunden und einer Handvoll an Geheimverträgen. Feinden würde man so etwas natürlich nie zugestehen! Stein des Anstoßes oder besser gesagt Angriffsobjekt der zivilen Spione war eine Mini-Drohne. Allen Erkenntnissen nach, war diese aber wohl nicht mit Raketen oder taktischen Atombomben bestückt. Ob sie allerdings Spionagetechnik an Bord hatte, muss nun eine hochkarätige Untersuchungskommission der Polizei klären, um im Nachgang die Bedrohungslage für die USA korrekt bewerten zu können.

Bitte hier weiterlesen:   


Und hier noch die fotografische  Dokumentation. "NSA Spion Schutzbund"
http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36098&jmpage=1&jm=1&key=standard_document_49021333&gallery=1&mMediaKey=mediathek_49021501&b=0


Großeinsatz der Polizei wegen Spielzeug-Drohne

Vor einem Stützpunkt der US-Geheimdienste in Darmstadt protestierten Bürger gegen Überwachung. Ein Teilnehmer ließ eine Minidrohne aufsteigen. Daraufhin riefen die US-Militärs die Polizei, die das Mini-Fluggerät beschlagnahmte und die Personalien der Demonstranten aufnahm. 

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/08/20/grosseinsatz-der-polizei-wegen-spielzeug-drohne/comment-page-2/#comments



Sonntag, 18. August 2013

Die FDP und ihre Bilderberger - hier FDP-Mann Lindner....


FDP-Mann Lindner bei umstrittener Bilderberg-Konferenz
NRW-Fraktionschef muss Kritik einstecken

Es ist ein vertraulicher Zirkel: Jedes Jahr treffen sich einflussreiche Entscheider aus Politik und Wirtschaft zur Bilderberg-Konferenz. Zuletzt zählte auch Nordrhein-Westfalens FDP-Chef Christian Lindner zu den Gästen. Dafür erntet er nun harsche Kritik.
Die Gästeliste umfasst einen elitären Kreis der Macht: Mehr als 130 Konzernbosse, Diplomaten sowie frühere und amtierende Staatschefs aus allen Ecken der Welt trafen sich am Wochenende im britischen Watford, um hinter verschlossenen Türen über Wachstumschancen für Europa und die USA, politische Prozesse in Afrika oder die Zukunft des Internets zu debattieren.  



IWF-Chefin Christine Lagarde und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso waren nach Informationen des Daily Telegraph ebenso geladen wie Josef Ackermann, einst Chef der Deutschen Bank, oder BP-Boss Bob Dudley. Und Christian Lindner, Vorsitzender der Liberalen in NRW.



Auch hier finden Sie den ganzen Artikel:
http://www.nw-news.de/owl/8668113_FDP-Mann_Lindner_bei_umstrittener_Bilderberg-Konferenz.html





Im Jahr 2007 war übrigens Guido Westerwelle bei den Bilderbergern. Und ab wann wurde er Aussenminister ?!

"Die Bilderberg-Konferenzen sind informelle private Treffen von Funktionseliten aus Politik, Wirtschaft, Militär, Gewerkschaften, Medien und Hochschulen. Die meisten Teilnehmer kommen aus NATO-Staaten. Bei den Gesprächen werden vor allem Probleme der Weltwirtschaft und der internationalen Beziehungen besprochen."

So informierte dagegen kurz und bündig die Website der FDP, als ihr Vorsitzender Guido Westerwelle 2007 an der Bilderberg-Konferenz in Istanbul teilgenommen hatte. Alles Weitere sei "privat", auch, wenn man im Parlament sitzt und Außenminister werden möchte.


Hier gibt es den ganzen Artikel:
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/hintergrundpolitik/1195261/

Trittin, Bilderberger, ... und sein Bilderberg-Problem

Tritt Tinchen geht baden.......


Einladung zum Club der Mächtigen: Trittin und sein Bilderberg-Problem

Es ist ein vertraulicher Zirkel: Einmal im Jahr treffen sich die Entscheider dieser Welt zur Bilderberg-Konferenz - diesmal war auch Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin dabei. Der muss sich jetzt für seine Teilnahme rechtfertigen, auch Parteifreunde sind erstaunt.

Berlin - Die Liste der Teilnehmer liest sich wie ein weltweites Who's who der Mächtigen: Industriebosse vom ganzen Globus trafen sich am Wochenende in Chantilly im US-Bundesstaat Virginia zur 60. Auflage der sagenumwobenen Bilderberg-Konferenz, ebenso wie Regierungschefs und Anführer von Verbänden und Organisationen wie der Weltbank oder der WTO. Und Jürgen Trittin, Fraktionschef der Grünen im Bundestag.

Was Trittin in Chantilly zu suchen hatte? Ausgerechnet ein Grüner, der den linken Flügel seiner Partei repräsentiert?

 Lesen Sie hier den ganzen Artikel:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gruener-juergen-trittin-rechtfertigt-teilnahme-an-bilderberg-konferenz-a-837110.html


Ja, die "Mächtigen" der Welt riefen ....und ALLE kommen. Gerne.

Peer Steinbrück, SPD : "Der verschwitzte Bilderberger"







Bilderberger-Popanz* Steinbrück hatte Teile seiner Nebeneinkünfte in der vergangenen Woche offengelegt und erklärt, er habe seit 2010 1,6 Millionen Euro an Vortragshonoraren eingenommen. Wie viel er mit seinen Büchern, seinen Mitgliedschaften in Aufsichtsräten und mit Interviews verdiente, wollte er – sicher aus guten Gründen – nicht angeben. Alleine die Bücherverdienste sollen mit knapp einer halben Million zu Buche schlagen. Man gönnt sich ja sonst nichts.
Da fallen die Bezüge für sein Abgeordnetenmandat schon gar nicht mehr ins Gewicht.
Darüber hinaus hatte der mehr wort- als geistesgewaltige Agent der Globalisten schon wieder etwas “verschwitzt”, nachdem er schon zwei seiner 89 Vorträge verschwitzt hatte, die er seit 2010 gehalten hatte. Für seine Teilnahme am “Atriumtalk” der klammen Stadtwerke Bochum im November 2011 hatte Steinbrück ein Honorar von 25.000 Euro erhalten. Nach Darstellung der Stadtwerke war vereinbart, dass dieses Geld gespendet werden soll, an eine von Steinbrück “zu benennende Stiftung oder karitative Einrichtung”. Der Vorwurf der Stadtwerke Bochum bedeutet Unterschlagung: Die gezahlte Summe sei nicht für den Redner bestimmt gewesen, sondern sollte gespendet werden. Aber das hatte Steinbrück “verschwitzt”; das Qualitätsmedium NTV hat vollstes Verständnis dafür:

Hier gibt es den ganzen Artikel:
http://www.politaia.org/politik/deutschland/der-verschwitzte-bilderberger/

Kanzlerkandidat Steinbrück bei der Stasi erfasst

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück war als Vorlauf-IM des DDR-Geheimdienstes erfasst. Das ergeben Recherchen der "Welt am Sonntag". Steinbrück will alle Unterlagen offenlegen.
Das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der DDR hat den Kanzlerkandidaten der SPD, Peer Steinbrück, nach Informationen der "Welt am Sonntag" von 1980 bis 1989 als Vorlauf-IM erfasst. Die Behörde hatte eine Karteikarte dieses IM-Vorlaufs mit dem Decknamen "Nelke" herausgegeben, die die Redaktion jetzt zuordnen konnte. Nach Recherchen der "Welt am Sonntag" existiert zu dem Vorgang auch eine Klarnamen-Kartei mit dem Namen Peer Steinbrück.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article119125880/Kanzlerkandidat-Steinbrueck-bei-der-Stasi-erfasst.html


Hier noch einige Informationen: 
136 Bilderzwerger treffen sich im Perfiden Albion

 http://www.politaia.org/bilderberg-trilaterale-cfr/136-bilderzwerger-treffen-sich-im-perfiden-albion/

 



Bundestagswahl 2013: Seit Angela Merkel, Bilderbergerin, geht es mit der CDU nur bergab..









Bei der Bundestagswahl 2002 lag die CDU/CSU bei 38,5 %.

Im Jahr 2009 waren es nur noch 33,8 %, die der CDU/CSU ihre Stimme gaben.

Gleichzeitig sank die Wahlbeteiligung von 79,1 % im Jahr 2002, auf 70,8 % im Jahr 2009,
was ein eindeutiges Indiz für die Wahlverdrossenheit der Deutschen ist.

 Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass uns FORSA Chef Güllner erzählt, dass "Umfragen" die CDU/CSU gegenwärtig bei 40 % sehen wollen. Aber schauen Sie selbst:




Die Alternative für Deutschland besteht aus radikalisierten Bürgern, meint Forsa-Chef Güllner, Er glaubt, dass die Partei gute Chancen hat, in den Bundestag zu kommen. 

Die Alternative für Deutschland besteht aus
radikalisierten Bürgern, meint Forsa-Chef Güllner,  

er glaubt, dass die Partei gute Chancen hat, in den Bundestag
zu kommen.

Die radikalisierten Bürger kommen

Forsa-Chef widerspricht eigenen Umfragen: AfD hat Chance auf den Bundestag

Erstmals warnt ein prominenter Wahlforscher davor, die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD) zu unterschätzen. Der Chef des Forsa-Intituts glaubt, dass die aktuellen Umfragen die Stärke der AfD nicht richtig wiedergeben. Er sieht die AfD vor dem Einzug in den Bundestag. 

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/08/16/forsa-chef-widerspricht-eigenen-umfragen-afd-hat-chance-auf-den-bundestag/


Schauen Sie sich das Video an und entscheiden Sie selbst, ob und ggf. wen Sie wählen wollen.

Samstag, 17. August 2013

Niederlande + Bilderberger, Weltbilder geraten ins Wanken.


Der neue König der Niederlande

Eine schillernde Figur ist verstorben: Friso von Oranien-Nassau

Prinz Friso von Oranien-Nassau ist tot. Der jüngste Sohn von Prinzessin Beatrix und Bruder von König Willem-Alexander war am 17. Februar 2012 beim alljährlichen Skiurlaub der niederländischen Königsfamilie in Lech am Arlberg im freien Skigelände unter ein Schneebrett geraten und lag seitdem im Koma.
Friso starb Montagfrüh „an Komplikationen, die als Folge der durch den Sauerstoffmangel im Zuge des Skiunfalls erlittenen Hirnschäden auftraten“, hieß es in einer Stellungnahme der Regierung.  Prinz Friso wurde nur 44 Jahre alt. Er hinterlässt seine Frau Mabel und die Töchter Luana (8) und Zaria (7).
Das lateinische Zitat „de mortuis nil nisi bene…“ – ist ein meist völlig falsch verstandener Satz des Chilon von Sparta und wird in etwa so übersetzt, als ob man von Verstorbenen nur Gutes erwähnen dürfe: „von Toten (soll man) nur Gutes (reden)“.
Eine solche Wiedergabe im Deutschen ist jedoch völlig sinnentstellend, sie läuft nämlich der eigentlichen und gemeinten Bedeutung zuwider, wie anhand einiger grammatikalischer Hinweise erläutert werden kann. Jene falsche, aber durchaus übliche deutsche Übersetzung „von Toten (soll man) nur Gutes (reden)“ käme im übrigen auch noch einer heuchlerischen, verlogenenen Geschichtsfälschung einerseits und einer Verhöhnung der eventuell Geschädigten andererseits gleich. Sie wäre folglich schlicht unmoralisch [1].
Wir wollen hier also nicht auf die  “Erschütterung” eingehen, welche die Niederlande erfasst haben, sondern etwas zum Hintergrund dieser Person beitragen, welche verstorben ist. Wenn die Niederlander wüßten, was sich in ihrem Königshaus abspielt, hätten sie diese Brut schon längst zum sprichwörtlichen Teufel gejagt. Hier ein Auszug unseres Artikels vom 22. September 2012 “Prinz Bernhards Enkel übernehmen das Bilderberger-Erbe[2].
 Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:


.....achten Sie auf seine zusammengelegten Fingerspitzen beider Hände.
Mittlerweile ist es auffallend: Die Hände zu Pyramiden geformt

Die "BRD" ein Staat ohne Legitimation.



Nach einem halben Jahrhundert europäischer Integration hat Deutschland gänzlich andere politische Strukturen, als sie das Grundgesetz verfasst hat. Die Republik ist keine Demokratie im freiheitlichen Sinne mehr. Sie ist kein Rechtsstaat mehr, in dem durch Gewaltenteilung und Rechtsschutz die Grundrechte gesichert sind. Sie ist kein Sozialstaat mehr, sondern unselbstständiger Teil einer Region des globalen Kapitalismus. Sie ist auch kein Bundesstaat mehr, weil Bund und Länder ihre existenzielle Staatlichkeit eingebüßt haben. Die Strukturprinzipien des Grundgesetzes, welche die Integration in die Europäische Union nach dessen Artikel 23 Absatz 1 respektieren muss, sind entwertet. In einer solchen Union darf Deutschland nach seiner Verfassung nicht Mitglied sein.
Demokratie ist die politische Form der allgemeinen Freiheit. Die Gesetze müssen der Wille aller Bürger sein. Wenn sie nicht das Volk unmittelbar durch Abstimmungen beschließt, müssen sie im Parlament (eingebettet in den öffentlichen Diskurs) beraten und beschlossen werden. Die meisten Rechtssätze, die in Deutschland gelten, sind aber von den exekutiven Organen der Union als Richtlinien und Verordnungen beschlossen worden, insbesondere im Wirtschaftsrecht.
http://www.welt.de/welt_print/article779393/Ein-Staat-ohne-Legitimation.html




Zu keinem Zeitpunkt der deutschen Nachkriegsgeschichte war der wirtschaftliche Abstieg so rasant, wie zu Merkels Regierungszeit.

Donnerstag, 15. August 2013

Die Frühsexualisierung unserer Kinder durch das Schweinesystem...

Skandal: Vater will sein Kind beschützen und landet im Gefängnis




 

Es ist unglaublich, wie das System die Verschweinung der Gesellschaft, in diesem Fall unserer Kinder, ohne Rücksicht vorantreibt.

 

Merkels Abschied von der Macht..

15.August 2013 Merkel und Bouffier große Worte in Hessen Seligenstadt



 18.07.2013 Merkel ausgebuht in Aschaffenburg ..


Es will niemand hören, was Merkel so zu erzählen hat. 

Freitag, 2. August 2013

Mobilfunk - Die verschwiegene Gefahr





http://www.deesillustration.com/artwork.asp?arrowphoto=16&cat=politics



Schauen Sie sich dieses Video an, bevor Sie und Ihre Kinder mit dem Handy telefonieren:




Und auf dieser Seite finden Sie links zum Überprüfen, wo sich in Ihrer Nähe Sendeanlagen befinden.
http://www.duven.de/d2sender/d2e.htm

Achten Sie mal darauf, dass man heute die Sendeanlagen, speziell in den Städten "versteckt" montiert,
z.B. in dem sie getarnt werden als Kamin. Vorzugsweise erfolgt die Installation auch in Kirchtürmen, was die "Pastoren" oder die gesamten "Kirchenherren" erfreut, denn das bringt Geld. Besonders perfide dabei ist, dass Kirchen Schutz geben sollen und nicht Einrichtungen enthalten, von denen Gefahr für die Menschen ausgeht.

Jeder sollte das Video betrachten und für sich entscheiden, ob er ein Handy ständig benötigt, ob er/sie ständig erreichbar sein muss, denn die Gefahren für die eigene Gesundheit sind keineswegs gering , wie uns die herstellende Industrie ständig erzählt.

Wenn Sie den Film später noch einmal ansehen wollen, sollten Sie ihn auf Ihrem Rechner abspeichern, denn das Video "verschwindet" immer wieder, ist "nicht mehr verfügbar"  aus welchen Gründen auch immer.

Sicher, für die Lobbyisten ist der Film natürlich nicht erfreulich. Könnte es doch sein, dasss zuviele Schlafschafe erwachen.






Kinder in Hamburg und Ritalin......



http://www.deesillustration.com/artwork.asp?arrowphoto=16&cat=politics

ADHS: Hamburg ist Spitzenreiter bei Ritalin-Verschreibung

02.08.2013, 11:50 Uhr | dpa, tze

Quelle: dpa)

Kinder mit ADHS, die in Hamburg leben, bekommen besonders viel Ritalin verordnet. Die Hansestadt ist im bundesweiten Vergleich Spitzenreiter bei der Verschreibung des umstrittenen Medikaments für Schulkinder mit der Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörung. Das hat der Verband der Ersatzkassen (vdek) mitgeteilt. Was ist mit den Kindern in Hamburg los? Oder müsste es heißen: Was ist mit den Kinderärzten in Hamburg los? Oder etwa mit den Eltern?

http://www.t-online.de/eltern/gesundheit/ads/id_64759412/adhs-hamburg-verschreibt-doppelt-so-viel-ritalin-wie-berlin.html






Kranke Kinder oder kranke Gesellschaft?

Die Diagnose ADHS hat drastisch zugenommen. Liegt das am Leistungsdruck und an überforderten Eltern? Oder wurde die Erkrankung zu lange verkannt? Die wichtigsten Fakten

Sind in Deutschland wirklich immer mehr Kinder psychisch krank und leiden an einer ADHS? Oder ist unsere leistungsorientierte Gesellschaft vor allem mit lebhaften und unangepassten Jungen überfordert? Die einen sagen: Kinder werden medikamentös ruhig gestellt, damit sie in der Schule und zu Hause "funktionieren" und keine Probleme machen. Andere halten dagegen, dass es Kinder gebe, die dringend Medikamente gegen eine ADHS bräuchten. Die Erkrankung als bloßes Erziehungsproblem abzutun, greife zu kurz.
http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2013-01/ADHS-Diagnose-Symptome-Therapie


Welcher Mediziner ist heute soweit unabhängig, dass er sich dem Druck der Pharmagiganten entziehen kann?


Und die Pharmagiganten sind nicht daran interessiert, dass die Menschheit gesund ist, weil das ihren Geschäftsinteressen diametral entgegensteht. Die Pharmagiganten sind an "Dauerabnehmern" ihrer Chemikalien interessiert, denn das lässt ihre Kassen klingeln.

Das gleicher gilt für die Mediziner.

Also muss der einzelne Mensch sehr wohl entscheiden, was und in welchem Ausmass für ihn sinnvoll ist.
Und ob es sinnvoll ist, ein aktives und nicht ausgelastetes Kind mit Psychopharmaka ruhig zu stellen, liegt in erster Linie in der Entscheidung verantwortlicher Eltern.

 Der Pharmagigant Novartis:
Die Novartis AG (von lat. novae artes «neue Künste») ist ein Biotechnologie- und Pharmaunternehmen mit Sitz in Basel (Schweiz). Novartis entstand 1996 aus einer Fusion der beiden ehemaligen Basler Pharma- und Chemieunternehmen Ciba-Geigy AG und Sandoz. Es war damals die grösste Firmenfusion der Welt. Novartis ist mit einem Umsatz von 56,7 Mrd. USD (2012) – nach Pfizer – das zweitgrösste Pharmaunternehmen weltweit.[4] Im Ranking der 20 Unternehmen mit den weltweit höchsten Ausgaben für Forschung und Entwicklung (F&E) stand im Jahr 2011 Novartis (nach Toyota und vor Roche und Pfizer) an zweiter Stelle.[5]

Novartis

1996 entstand aus Sandoz und Ciba-Geigy AG das Unternehmen Novartis. Die Firma wurde am 20. Dezember 1996 offiziell eingetragen. 1997 erfolgte die Ausgliederung der Sparte Chemie als eigene Firma unter dem Namen Ciba Spezialitätenchemie AG mit Sitz in Basel. Mit der Auslagerung des Industriechemikaliengeschäfts, das auch die Farbstoffe beinhaltet, verliess Novartis endgültig seine historischen Wurzeln. 1999 wurde der Geschäftsbereich Wasa an die Barilla Alimentare S.p.A. mit Sitz in Parma/Italien verkauft.

Ebenfalls 1999 erfolgte die Ausgliederung des Agrarbereichs und der Zusammenschluss mit der Agrarsparte von AstraZeneca. Das neu entstandene Unternehmen Syngenta, mit Sitz in Basel, wird zum weltgrössten Agrarkonzern.

2003 fasste Novartis seine Generika-Firmen unter dem Namen Sandoz zu einem Teilkonzern mit Hauptsitz in Wien zusammen. Seither ist Sandoz wieder als Markenname für den Konsumenten sichtbar. Nach Übernahme des deutschen Generika-Herstellers Hexal verlegte Novartis 2005 den Sandoz-Hauptsitz an den Hexal-Standort nach Holzkirchen. Gerber Babynahrung wurde im April 2007 für 5,5 Milliarden US-Dollar an Nestlé verkauft.[13]

2008 verkaufte Nestlé einen Anteile an dem Augenpflegemittel-Hersteller Alcon in Höhe von 25 % für elf Milliarden Dollar an Novartis. Nestlé hielt zu diesem Zeitpunkt insgesamt 77 % Alcon-Anteile. Die restlichen 52 % wurden 2010 ebenfalls von Novartis übernommen.[14][15]

Vom 21. April 1999 bis Anfang 2010 war Daniel Vasella CEO und zugleich Verwaltungsratspräsident. Sein Nachfolger als CEO wurde Joseph Jimenez. Vasella blieb Präsident des Verwaltungsrats.[16] An der Generalversammlung vom 22. Februar 2013 stellte sich Vasella nicht mehr zur Wiederwahl in den Verwaltungsrat. Sein Nachfolger im Verwaltungsrat und als Verwaltungsratspräsident wird zum 1. August 2013 Jörg Reinhardt, bis dahin übernimmt Vasellas Stellvertreter im Verwaltungsrat Ulrich Lehner die Leitung des Gremiums. Vasella wurde zum Ehrenpräsidenten des Verwaltungsrats ernannt.[17] Seit 1999 ist bereits der frühere Verwaltungsratspräsident Alex Krauer Ehrenpräsident.[18]

2013 verlegte Novartis seinen zentralisierten Hauptverwaltungsstandort von Novartis Pharma, Sandoz Pharmaceuticals, Alcon und Consumer Health nach Rotkreuz ZG.[19]

Im Juli 2013 berichteten Medien, dass Vasella für „gewisse Übergangsdienstleistungen“ zwischen Februar und Ende Oktober 2013 knapp 5 Millionen Franken (4,4 Millionen Euro), davon 2,2 Millionen in Aktien, erhält. Ein bis Ende 2016 laufender Beratervertrag garantiert Vasella 25.000 US-Dollar pro Tag Beratung. Die Mindestsumme beträgt 250.000 US-Dollar für jedes der Jahre 2014, 2015 und 2016. Zudem wird Vasella zum Ehrenpräsidenten ernannt.[20] [21]

Produkte

Novartis vertreibt zahlreiche verschreibungspflichtige und verschreibungsfreie Produkte sowie Präparate aus dem Bereich der Tiergesundheit. Hier eine Auswahl bekannter Medikamente:

    Aclasta® (Zoledronat) zur Behandlung der Osteoporose
    Diovan® (Valsartan), CoDiovan® (Valsartan plus Hydrochlorothiazid) zur Behandlung von Bluthochdruck
    Elidel® (Pimecrolimus) zur Behandlung der Neurodermitis
    Exelon® (Rivastigmin) zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit
    Extavia® (Beta- Interferon) zur Behandlung der Multiplen Sklerose
    Femara® (Letrozol) zur Behandlung von Brustkrebs
    Fenistil®, Dachmarke für verschiedene Präparate zur Anwendung an der Haut (Wundheilgel, Kühlgel; Arzneimittel mit den Wirkstoffen Pencivir, Hydrocortison oder Dimetinden), Antiallergikum zur innerlichen Anwendung (Dimetinden)
    Glivec® (Imatinib) zur Behandlung von Leukämie
    Insidon® (Opipramol) zur Behandlung depressiver Zustände, Unruhe und Angstzuständen
    Interceptor® (Milbemycin) gegen Wurmerkrankungen bei Hund und Katze
    Lamisil® (Terbinafin) zur Behandlung von Fuß- und Nagelpilz
    Mono-Embolex® (Certoparin-Natrium) zur Thrombosevorbeugung
    Nicotinell® (Nikotin) zur Raucherentwöhnung
    Onbrez® (Indacaterol) zur Behandlung von COPD
    Otrivin®/Otriven® (Xylometazolin) zur symptomatischen Behandlung von Schnupfen sowie nicht infektiöser Bindehautentzündung
    Rasilez® (Aliskiren) zur Behandlung von Bluthochdruck
    Ritalin® (Methylphenidat) zur Behandlung der Aufmerksamkeitsdefizitstörung
    Sandimmun® (Ciclosporin ) zur Verhinderung von Transplantatabstoßungen
    Seebri® (Glycopyrroniumbromid) zur Behandlung von COPD
    Voltaren® (Diclofenac), Schmerzmittel und Entzündungshemmer
    Xolair® (Omalizumab) zur Anwendung in der Asthmatherapie
    Zometa® (Zoledronat) zur Behandlung der tumorinduzierten Hyperkalzämie

Kritik

In Deutschland geriet der Konzern 2007 scharf in die Kritik wegen des Preises für das neu zugelassene Medikament Lucentis® (Wirkstoff Ranibizumab) zur Behandlung der feuchten altersbedingten Makuladegeneration.[23] Es ist etwa 50-mal teurer als das bis dahin vorrangig eingesetzte Avastin, das allerdings nicht für diesen Einsatz zugelassen ist. Mit der Zulassung von Lucentis darf Avastin nun nicht mehr verschrieben werden. Kritiker sehen in dem neuen Medikament lediglich eine Weiterentwicklung von Avastin, Novartis spricht dagegen von einem völlig neu entwickelten Medikament. Experten schätzen die Mehrkosten für das Gesundheitssystem allein durch dieses Medikament auf mehrere Milliarden Euro. Prof. Wolf-Dieter Ludwig, der Vorsitzende der Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft, warf dem Konzern vor, dass er „für sein Monopol einen horrenden Preis“ verlange. Novartis sieht nach eigenen Berechnungen eine deutlich geringere Belastung für das Gesundheitssystem und verhandelt mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und den Krankenkassen über einen Preisnachlass.[24]

Derzeit läuft eine Klage des Unternehmens gegen den Staat Indien, da dessen Patentrecht die Herstellung von deutlich verbilligten Generika vorsieht. Indien ist durch seine Patentrechtregelung, die keinen Patentschutz beispielsweise bei nur geringfügig veränderter Wirkstoffzusammensetzung vorsieht, zu einem wichtigen Ursprungsland von Generika geworden. Die Klage von Novartis wird vor allem von NGOs wie Ärzte ohne Grenzen stark kritisiert, da bei einem Urteil gegen die indische Regierung Millionen Menschen weltweit ohne bezahlbare medizinische Hilfe dastünden.[25] Die Klage wurde am 7. August 2007 abgewiesen, da sich das indische Gericht für unzuständig erklärte und Novartis an das Schlichtungstribunal der WTO verwies[26]. Novartis erhielt für das Jahr 2007 den Negativaward von "Public Eye on Davos".
Im Oktober 2007 wurde Novartis „für die Bespitzelung ihrer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer“ mit dem Negativpreis Big Brother Award in der Kategorie „Arbeitswelt“ ausgezeichnet.[27]

Im Mai 2010 wurde Novartis von einem Bezirksgericht in New York zu Strafzahlungen von 250 Millionen US-Dollar sowie zu Schadenersatzzahlungen an weibliche Angestellte in Höhe von 3,36 Millionen Dollar verurteilt, da ein Tochterunternehmen in den USA weibliche Angestellte in der Zeit von 2002 bis 2007 benachteiligt hatte. Novartis wies die Anschuldigungen zurück und kündigte daraufhin Berufung an.[28][29] Im Juli 2010 schloss Novartis einen Vergleich mit den Klägern. Das Unternehmen kündigte an, 152,5 Millionen US-Dollar an die Betroffenen zu zahlen. Zudem will Novartis 22,5 Millionen US-Dollar für Programme zur Förderung von Frauen und die Verbesserung seiner Richtlinien ausgeben.[30]

Im März 2012 wurde bekannt, dass Novartis systematisch Patientendaten ausspioniert haben soll[31], indem Ärzte zum Zweck der Senkung der Abrechnungkosten Abrechnungsdaten kopieren und an Novartis weitergeben sollten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Novartis

Mit einem breitgefächerten Angebot ist doch für jeden etwas dabei. Und die Milliardenumsätze steigen!
DAS ist die oberste Priorität.