Donnerstag, 27. Juni 2019

"Verschleierte Berichterstattung in den Medien".

Heute habe ich einen interessanten Artikel gefunden:


Verschleierte Berichterstattung in den Medien

verfasst von helmut-1

 Wer sieht und hört denn heute noch genau hin, wenn da was in den Märchenstunden kommt? Damit meine ich ARD und ZDF in erster Linie.

Heute wars mal wieder interessant. Berichterstattung zu Lübcke, - o.k. da will ich nicht drauf eingehen. Läuft mir im Moment alles zu glatt, - mal abwarten, wie das am Ende aussieht.

Aber auf jeden Fall passt es zum "Zeitgeist". Was meine ich damit:

Da kommt in den heute-Nachrichten dieser Bericht des Verfassungsschutzes:

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-sendungen/videos/hoechstzahl-bei-rechtsextremisten-100.html

Jetzt muss man da schon genau hinhören, um den Unterton zu erkennen.

1) Man sagt, es wären im Vergleich zum Vorjahr um 100 Personen mehr bei den Rechtsextremen. Davon wären 50 % gewaltbereit.

2) Dann erwähnt man die Linksextremen, deren Zunahme wären 8 % im Vergleich zum Vorjahr. Keine Rede von Gewaltbereitschaft.

3) Bei den Islamisten (Salafisten) gäbe es eine Zunahme um 500 auf 11.300 Personen, im Vergleich zum Vorjahr.

4) Bei antisemitischen Anschläge verzeichnet man eine Zunahme um 13,7%.


Jetzt analysieren wir mal in ganzen Zahlen:
Ich werde das alles herausheben, was man bei dem Zahlenwerk verschwiegen hat.

Zu 1): Im Vorjahr 24.000 Personen, dieses Jahr 24.100 Personen, - das entspricht einer Steigerungsrate von 0,42%.

Man betont als einzigste Rubrik hier die Gewaltbereitschaft von 50%.

Zu 2): Im Vorjahr 29.630 Personen, dieses Jahr 32.000 Personen, das entspricht einer Steigerungsrate um 8%.

Kein Hinweis auf die Gewaltbereitschaft.

Zu 3): Im Vorjahr 10.800 Personen, dieses Jahr 11.300 Personen, das entspricht einer Steigerungsrate von 4,64%.

Kein Hinweis auf die Gewaltbereitschaft.

Zu 4): Hier wird nur die Prozentzahl genannt. Der Stern berichtet bei 2017 über eine Zahl von 1.453 Anschlägen. Demnach wäre die Zahl für 2018 bei 1.652 Anschlägen, bei einer Steigerungsrate von 13,7%.

Ich gehe davon aus, dass diese Zahlen aus dem Stern entnommen wurden, schließlich ist das Standbild der Kippa von hinten in den Nachrichten dem des Stern äußerst ähnlich.

Hier wird aber der Werdegang seit der "Schwemme" im Jahr 2015 verschwiegen. Allerdings gibt der Stern diese Zahlen bekannt:

2015: 1.366 Anschläge
2016: 1.468 Anschläge
2017: 1.453 Anschläge

Dabei rechnet man im Jahre 2017 1.377 Anschläge der rechten Szene zu, und nur 25 Anschläge den Islamisten. Was dann mit der fehlenden Zahl von 51 Anschlägen passiert ist, um auf die Gesamtzahl von 1.453 zu kommen, das steht in den Sternen, nicht im Stern.

Der Stern vertritt jedenfalls die Auffassung (ich zitiere):

Fast alle Straftaten kommen von rechts

https://www.stern.de/politik/antisemitismus--im-schnitt-taeglich-vier-angriffe-auf-juden-in-deutschland-7859886.html

Im Filmbericht der heute-Nachrichten wird keine Zahl von antisemitischen Anschlägen genannt, die den Islamisten zuzuordnen ist.

Fazit:

So macht man Meinung. Man muss den Rechtsextremismus als schreckliches Beispiel hinstellen. Die Verantwortlichen in der Regierung vertreten die Auffassung, dass dieses Vorgehen die einzige Chance ist, der AfD Wählerstimmen abzujagen. Auf die Idee, selbst am Kurs der Partei was zu ändern, was bis jetzt ja die Wähler zur AfD hingeführt hat, darauf kommt niemand. Denn die Regierungsparteien machen ja alles richtig.

Deshalb keine Angaben über den Prozentsatz der Zunahme, denn der wäre lächerlich. Da dem kritischen Zuschauer auch die Zahl mit einer Zunahme von 100 Personen etwas untergeordnet erscheinen würde, muss man die Überschrift wählen: Höchstzahl bei Rechtsextremisten, und dazu noch den Prozentsatz von 50 % als gewaltbereit, weil sich 50% ja besser anhört als 0,42 %.

Bei den Linksextremen muss man zwangsläufig die Gesamtzahl nennen, - um das aber nicht im Vergleich zum Rechtsextremismus höher erscheinen zu lassen, was es zahlenmäßig ja ist, nennt man eine Zunahme von 8 %, weil sich das im Vergleich zur vorher genannten Zahl der 50 % Gewaltbereiten viel geringer anhört. Aber die Gewaltbereitschaft bei den Linken klammert man vorsichtshalber mal aus.

Bei den Islamisten verschweigt man genauso die prozentuale Zunahme, weil die 10 x höher ausfällt als bei den Rechtsextremen. Dafür hebt man bei den antisemitischen Anschlägen den Prozentsatz hervor, weil die Zahl mit 1.453 im Vergleich zu den Zahlen der Extremisten wieder gering erscheinen könnte. Eine Zuordnung zum Verantwortungsbereich dieser Anschläge (von rechts oder von den Islamisten) fällt ganz unter den Tisch.
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=491189 

Passend dazu:
Markus Gärtner: 
 https://www.youtube.com/watch?time_continue=5&v=Fb5ML3b0g_c

Samstag, 15. Juni 2019

Wenn schwarze Schwäne Junge kriegen - Markus Krall bei SteinZeit




Am 13.06.2019 veröffentlicht
 
Risikovermeidung scheint aktuell das Patentrezept für die Lösung all unserer Probleme zu sein. Zentralbanken ertränken die Gefahren unseres Wirtschafts- und Bankensystems mit Unmengen an Geld, und auch die Politik versucht, gesellschaftliche Missstände mit großzügigen Geschenken unter den Teppich zu kehren. Der Wunsch nach einem „Weiter so“ scheint allumgreifend. Keine Veränderung, kein Risiko, keine Volatilität bitte. Doch ohne Risiko gibt es keinen Fortschritt, kein Lernen, keine Erkenntnis. Im Gespräch mit Robert Stein zeigt Markus Krall, Bestsellerautor von "Der Draghi-Crash" und einer der profundesten Kenner der Risikolandschaft, wo die sich entladenden Verwerfungen in Wirtschaft und Politik, die rasende technologische Entwicklung und die geostrategischen Fehlentwicklungen zu potenziellen Katastrophen führen können.

Es kommen interessante  Zeiten auf uns zu.
Sind Sie gewappnet?

Montag, 3. Juni 2019

BRD Elite.

Marie Luise Dreyer, Manuela Schwesig, Thorsten Schäfer-Gümpel  -Alle SPD-
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_85863292/neuer-spitze-der-spd-die-drei-von-der-feuerwehr.html


Ratlos!

Angela Merkel


Annegret Kramp-Karrenbauer - Angela Merkel


Generalsekretär der CDU Paul Ziemiak

Noch ratloser und handlungsunfähig.


Sonntag, 2. Juni 2019

Rezo: Kulturrevolution 2.0 oder "Es gibt nur eine legitime Einstellung" .......

Gerhard Wisnewski:




Die Jugend gegen die Erwachsenen Aufhetzen ist eine alte Methode. In den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts forderte sie in China Millionen Tote. Entfesselte und aufgehetzte Jugendliche entmachteten die Erwachsenen und machten Jagd auf Lehrer, Intellektuelle und Parteifunktionäre. Mit dem Segen von Oben. Dafür mussten sie auch nicht mehr in die Schule gehen. Pogrome statt Unterricht. Wo die neue Kulturrevolution von Leuten wie Greta und Rezo hingeht, ist deshalb unschwer erkennbar. Sie soll das Oberste zu Unterst kehren, die Klimadiktatur durchsetzen und die politischen und kulturellen Eliten entmachten - wenn nicht Schlimmeres. Deshalb auch Kulturrevolution...

Großes Kapitel über Merkel und Mao in verheimlicht - vertuscht - vergessen 2018.