Montag, 6. April 2020

Frankreich: Euthanasie, massenhafte Vernachlässigung oder systematischer Seniorenmord?

STANDPUNKTE • Frankreich: Euthanasie, massenhafte Vernachlässigung oder systematischer Seniorenmord?




Wenn die öffentlich rechtlichen Rundfunk und Fernsehanstalten in der BRD Lieder von Kindern einstudiert, erst nach heftigen Protesten als "Satire" bezeichnen, in denen die Oma als "Umweltsau"
betituliert wird, so scheint der Wert alter Leute in der gesamten EU gegen Null gesunken zu sein.
Wen wundert es da, dass man sich dieses Teils der Bürger entledigen will.



Ostern 2020: Deutschland sucht sein Grundgesetz.





Die "Demokraten " in Reihen innerhalb der Altparteien tasten schon etwas länger das Grundgesetz an, es scheint ihnen der Stachel im Fleisch zu sein.

Das ist aber nicht neu:

https://www.youtube.com/watch?v=DGWRj4-pE2E&feature=youtu.be

Das "Bundesverfassungsgericht", Andreas Voßkuhle, spricht Recht, obwohl Deutschland keine Verfassung hat, sondern nur ein Grundgesetz. "Karlsruhe billigt Euro-Hilfen"

Das Unrecht des Vertrages von Lissabon

Der Betrug des BRD Systems: "Privatisieren" deutscher Autobahnen.

Montag, 30. März 2020

Alarmist während der Schweinegrippe vor zehn Jahren auch bei Covid 19 wieder aktiv:

Schauen Sie mal, was diese junge Frau herausgefunden hat. Sehr spannend.





Klinik plant Kurzarbeit - trotz Corona. Eine Woche früher die Qualitätsmedien hiermit: Cornona-Epidemie Ausländische Pflegekräfte schnell zulassen

Klinik plant Kurzarbeit - trotz Corona

Von Jennifer Lange, Elena Kuch und Christoph Prössl, NDR 

Stand: 27.03.2020 11:01 Uhr
Überall auf der Welt wird wegen des Coronavirus versucht, Kapazitäten in Krankenhäusern auszubauen. Doch eine deutsche Klinik denkt darüber nach, Ärzte und Pfleger in Kurzarbeit zu schicken.




Cornona-Epidemie Ausländische Pflegekräfte schnell zulassen

Stand: 18.03.2020 07:29 Uhr
Die Kliniken in Deutschland fordern eine rasche Zulassung ausländischer Pflegekräfte, die sich bereits in der Bundesrepublik befinden. Die Gesundheitsämter sollten Ad-hoc-Genehmigungen für sie erteilen.

Die Qualtätsmedien sollten nachsehen, was sie zum gleichen Thema dem Zuschauer vorsetzen,
oder halten sie die Zuschauer für so degeneriert, dass es ohnehin niemand hinterfragt. 
Sie machen das, wie sagte ein deutscher Politiker, "weil wir es können".

Und genauso sieht es aus.

Sonntag, 29. März 2020

Sie wäscht ihre Hände in Unschuld........

und summt die Europa Hymne dabei.

Das ist keine Satire.



Und anschliessend "hands up".  Was soll das bedeuten?


Sie entstammt ja einer musikalischen Familie, schauen sie mal:





Singt die EU-Frau auch mit ihren zahlreichen Kindern?


Samstag, 28. März 2020

Ein Schweizer Arzt zu Covid-19



Publiziert: 14. März 2020; Aktualisiert: 28. März 2020
Sprachen: DE, EN, FR, ES, HU, IT, NL, NO, PL, RU
Ein Schweizer Arzt bittet uns, folgende Informationen zur aktuellen Situation zu publizieren, um unseren Lesern eine realistische Risikobeurteilung zu ermöglichen. (Tägliche Updates siehe unten)

Laut den Angaben des italienischen Nationalen Gesundheitsinstituts ISS liege das Durch­schnitts­­alter der positiv-getesteten Verstorbenen in Italien derzeit bei circa 81 Jahren. 10% der Verstorbenen seien über 90 Jahre alt. 90% der Verstorbenen seien über 70 Jahre alt.
80% der Verstorbenen hatten zwei oder mehr chronische Vorerkrankungen. 50% der Verstorbenen hatten drei oder mehr chronische Vorerkrankungen. Zu den chronischen Vorerkrankungen zählen insbesondere Herz-Kreislauf-Probleme, Diabetes, Atemprobleme und Krebs.
Bei weniger als 1% der Verstorbenen habe es sich um gesunde Personen gehandelt, d.h. um Personen ohne chronische Vorerkrankungen. Nur circa 30% der Verstorbenen seien Frauen.
Das italienische Gesundheitsinstitut unterscheide zudem zwischen Verstorbenen durch das und Verstorbenen mit dem Coronavirus. In vielen Fällen sei noch nicht klar, ob die Personen am Virus starben oder an ihren chronischen Vorerkrankungen oder an einer Kombination davon.
Bei den zwei italienischen Verstorbenen unter 40 Jahren (beide 39 Jahre alt) habe es sich um einen Krebspatienten sowie um einen Diabetes-Patienten mit weiteren Komplikationen gehandelt. Auch hier sei die genaue Todesursache noch nicht klar (d.h. ob am Virus oder an den Vorerkrankungen).
Die Überlastung der Kliniken ergebe sich durch den allgemeinen Andrang an Patienten sowie durch die erhöhte Anzahl an Patienten, die besondere oder intensive Betreuung benötigen. Dabei gehe es insb. um die Stabilisierung der Atemfunktion sowie in schweren Fällen um anti-virale Therapien.
(Update: Das Nationale Gesundheitsinstitut hat inzwischen einen statistischen Bericht zu den testpositiven Patienten und Verstorbenen publiziert, der die obigen Angaben bestätigt.)
Der Arzt weist außerdem auf folgende Aspekte hin:
Norditalien habe eine der ältesten Bevölkerungen sowie die schlechteste Luftqualität Europas, was bereits in der Vergangenheit zu einer erhöhten Anzahl an Atemwegserkrankungen und dadurch bedingter Todesfälle geführt habe. Dies sei als zusätzlicher Risikofaktor zu sehen.
Südkorea beispielsweise habe einen deutlich milderen Verlauf als Italien erlebt und den Höhepunkt der Epidemie bereits überschritten. In Südkorea sei es bisher zu lediglich ca. 70 Todesfällen mit positivem Test gekommen. Betroffen waren wie in Italien hauptsächlich Risikopatienten.
Bei den bisherigen testpositiven Schweizer Todesfällen habe es sich ebenfalls um Risiko­patienten mit Vorerkrankungen und einem Medianalter von über 80 Jahren gehandelt, deren genaue Todesursache, d.h. ob am Virus oder an den Vorerkrankungen, noch nicht bekannt sei.
Ferner zeigen Studien, dass die weltweit verwendeten Viren-Testkits in einigen Fällen ein falsches positives Resultat ergeben können, d.h. die Personen wären in diesen Fällen nicht am neuen Coronavirus erkrankt, sondern womöglich an einem der bisherigen Coronaviren, die Teil der jährlichen (und aktuellen) Erkältungs- und Grippewelle sind. (1)
Zur Beurteilung der Gefährlichkeit der Krankheit sei daher nicht die oft genannte Anzahl der testpositiven Personen und Verstorbenen entscheidend, sondern die Anzahl der tatsächlich und unerwartet an einer Lungenentzündung Erkrankten oder Verstorbenen (sog. Übersterblichkeit).
Für die gesunde Allgemeinbevölkerung im Schul- und Arbeitsalter sei nach allen bisherigen Erkenntnissen bei Covid-19 mit einem milden bis moderaten Verlauf zu rechnen. Senioren und Personen mit bestehenden chronischen Erkrankungen seien besonders zu schützen. Die medizinischen Kapazitäten seien optimal vorzubereiten.
Fachliteratur
(1) Patrick et al., An Outbreak of Human Coronavirus OC43 Infection and Serological Cross-reactivity with SARS Coronavirus, CJIDMM, 2006.
(2) Grasselli et al., Critical Care Utilization for the COVID-19 Outbreak in Lombardy, JAMA, März 2020.
(3) WHO, Report of the WHO-China Joint Mission on Coronavirus Disease 2019, Februar 2020.
Referenzwerte
Wichtige Referenzwerte sind die Anzahl der jährlichen Grippetoten, die in der Schweiz bei bis zu 1000, in Italien bei bis zu 8000 und in Deutschland bei rund 10 000 mit Spitzen bis 25 000 Personen liegt; die normale Gesamt­sterblichkeit, die in Italien bei bis zu 2000 Personen pro Tag liegt; sowie die durch­schnitt­liche Anzahl an Lungen­ent­zündungen pro Jahr, die in Italien bei über 120 000 liegt.
Die aktuelle Gesamtmortalität in Europa und in Italien liegt weiterhin im Normalbereich oder sogar darunter. Eine erhöhte Mortalität sollte im europäischen Monitoring sichtbar werden.



Hier bitte dringend weiterlesen:
https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

Donnerstag, 26. März 2020

KLARTEXT - Die erzeugte Schockstarre macht uns gefügig.





Im Kielwasser der Corona-Krise strafft der Staat die Zügel, er holt die Daumenschrauben raus. Versammlungsfreiheit, Bewegungsfreiheit, Demonstrationsfreiheit. Kaum ein Bürgerrecht, das nicht unter die Räder gerät. Offen fragen die Medien im Mainstream, ob es nicht den autoritären Staat braucht, um der Krise Herr zu werden. Meist wird nur in Auslands-Publikationen gewarnt, welche Folgen das haben kann, wenn nun Notgesetze, Kontaktsperren, Überwachung und staatliche Eingriffe in die Wirtschaft vehement vorangetrieben werden. Die Vorliebe fürs Autoritäre scheint sich beinahe so schnell auszubreiten wie das Virus selbst. Auch Zwangsarbeit wird eingeführt. Man lese den Artikel 6 im Entwurf zum bayerischen Infektionsschutzgesetz. Wo die Grenze ist, fragt kaum jemand. Zu groß ist die Schockstarre, die die allgemeine Hysterie erzeugt hat. Und das kann sich noch bitter rächen ...
 https://www.youtube.com/watch?v=xbEn6NpqejQ

Alles läuft nach Plan.

Dienstag, 24. März 2020

Geisterstadt Köln am 21.03.2020 ca. 21.00 Uhr- 22.15 Uhr






Was die Angst alles schaffen kann und weiterhin auch schaffen wird. Muss man sich so die Auswirkung einer zum Glück niemals eingesetzten Neutronenbombe vorstellen?

Kalter Krieg Was wurde aus der Neutronenbombe?

Die Neutronenbombe war eine gespenstische Waffe des Kalten Kriegs: Sie sollte sowjetische Soldaten qualvoll töten, Gebäude, Straßen und Fabriken aber intakt lassen. Stationiert wurde sie nie - zum Glück für Deutschland.
Noch kurz vor seinem Tod war der Erfinder der Neutronenbombe davon überzeugt, dass seine Waffe die Welt besser machen könnte. "Sie ist die vernünftigste und moralischste Waffe, die jemals entwickelt wurde", sagte der 89-jährige Samuel Cohen im September 2010 der "New York Times". "Sie ist die einzige Atomwaffe der Geschichte, die in der Kriegführung sinnvoll ist. Wenn der Krieg vorbei ist, ist die Welt noch intakt."
https://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/atomwaffen-im-kalten-krieg-was-wurde-aus-der-neutronenbombe-a-1070009.html

NEUTRONENBOMBE Moral für Ungeheuer

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-43366375.html

Hoffen wir im Namen der gesamten Menschheit, dass das obige Video nicht die Krieger dieser Welt auf den Plan ruft.

 

Donnerstag, 19. März 2020

"Wir befinden uns im Krieg". Alles surreal.






Erinnern wir uns an Herrn Schäuble im Jahr 2011; 
" Wenn die Krise größer wird werden die Fähigkeiten Veränderungen durchzusetzen auch größer..." https://youtu.be/tRDjReJc7wo

Montag, 16. März 2020

Freitag, 13. März 2020

Krankheitswahnsystem oder Krankheitswarnsystem?



Denken wir mal darüber nach!

Schlagzeilen weltweit. Da haben die MSM wirklich wieder produktive Informationen, oder etwa nicht?

Großbritannien verzweifelt an Corona – Erfolgsmodell Südkorea
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_87505134/grossbritannien-verzweifelt-an-corona-erfolgsmodell-suedkorea.html

Wegen Coronavirus
In diesen Bundesländern werden die Schulen geschlossen
https://www.t-online.de/leben/familie/schulkind-und-jugendliche/id_87514758/wegen-coronavirus-schliessung-schulen-und-kitas-der-ueberblick-.html
 

Krisentreffen zum Coronavirus
Merkel: Verzichten Sie auf Sozialkontakte, wo immer möglich
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_87512250/aufruf-an-alle-wegen-coronavirus-merkel-verzichten-sie-auf-sozialkontakte-.html
 

Bei Treffen in Florida
Donald Trump hatte Kontakt mit Coronavirus-Infiziertem
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_87510918/coronavirus-donald-trump-hatte-kontakt-mit-coronavirus-infiziertem.html

Aktuelle Zahlen
Coronavirus in Deutschland – wo es die meisten Infektionen gibt
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87419030/coronavirus-in-deutschland-aktuelle-zahlen-3-037-bestaetigte-infektionen.html

BVG ergreift bereits Maßnahmen
Nahverkehr in Berlin wird wegen Coronavirus eingeschränkt
https://www.t-online.de/region/berlin/news/id_87515682/coronavirus-in-berlin-nahverkehr-soll-eingeschraenkt-werden.html
 

Coronakrise im Sport
Bericht: Bundesliga-Trainer unter Corona-Verdacht
https://www.t-online.de/sport/id_87515628/coronakrise-im-sport-1-bundesliga-trainer-unter-corona-verdacht.html

Wegen Corona
Geplante Gigafactory: Tesla zieht US-Mitarbeiter ab
https://www.t-online.de/auto/elektromobilitaet/id_87514638/gigafactory-tesla-zieht-us-mitarbeiter-wegen-corona-ab.html

Klopps Meisterschaft vertagt
Premier League stellt Spielbetrieb ein
https://www.t-online.de/sport/id_87514044/coronavirus-premier-league-stellt-spielbetrieb-ein.html

Die Corona-Krise verändert Deutschland
https://www.t-online.de/nachrichten/id_87512056/tagesanbruch-die-corona-krise-veraendert-deutschland.html

Kampf gegen Pandemie
Corona: Frankreich schließt alle Schulen
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87512202/coronavirus-kampf-gegen-pandemie-frankreich-schliesst-alle-schulen.html

Arbeitsrechtler klärt auf
Was müssen Arbeitnehmer in der Corona-Krise wissen?
13.03.2020, 12:29 Uhr 
https://www.t-online.de/finanzen/boerse/news/id_87514372/was-muessen-arbeitnehmer-in-der-corona-krise-wissen-.html

Top-Formate betroffen
Wegen Corona: RTL verzichtet bei Shows auf Zuschauer
https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_87511186/coronavirus-dsds-und-let-s-dance-liveshows-ohne-zuschauer.html

Prinz Charles kämpft mit neuer Corona-Etikette
https://www.t-online.de/tv/promi/id_87515602/kein-haendeschuetteln-prinz-charles-kaempft-mit-neuer-etikette.html

Sorge um Prinz George und Prinzessin Charlotte
https://www.t-online.de/tv/promi/id_87417292/coronavirus-verdacht-sorge-um-prinz-george-und-prinzessin-charlotte.html

Wife of Canada’s Prime Minister Tests Positive for Virus
https://www.nytimes.com/2020/03/12/world/coronavirus-live-news-updates.html

60 Jahre verheiratet
Paar stirbt in Italien fast zeitgleich an Covid-19
Acht Tage lang seien die 82-jährige Severa Belotti und ihr 86-jähriger Mann Luigi Carrara allein zu Hause gewesen, berichtet die "Daily Mail". Sie hätten in der norditalienischen Provinz Bergamo gelebt. Der Sohn der beiden, Luca Carrara, erklärte der Zeitung, seine Eltern hätten bis zu 39 Grad Fieber gehabt, aber kein Arzt sei gekommen.
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87514238/paar-stirbt-in-italien-fast-zeitgleich-an-coronavirus.html

Donnerstag, 12. März 2020

SEINE Rente ist sicher, sicher!

Norbert Blüm ist von den Schultern abwärts gelähmt

.....Der frühere Arbeits- und Sozialminister war dem Beitrag zufolge nach einer Blutvergiftung in ein Koma gefallen und kann seit seinem Erwachen Arme und Beine nicht mehr bewegen.....


 Sie erinnern sich?

 

Samstag, 22. Februar 2020

Das merkwürdige Demokratieverständnis von der CDU/CSU und Angela Merkel

Regierungskrise gelöst – CDU will Ramelow wählen

 
Wen wundert das jetzt? 
Nach diesem Plakat



Paul Ziemiak -Generalsekretär der CDU

....und diesem Statement der Bundeskanzlerin aus dem Jahr 2010??





Oder daran:
Bundeskanzlerin Angela Merkel, 66, auf der 60-Jahr-Jubiläumsfeier der CDU, 2005 :
 "Die Deutschen haben keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit."

Dienstag, 18. Februar 2020

Erinnern Sie sich noch, als Merkel dem Röttgen einen Arschtritt verpasste?

Mittwoch, 16. Mai 2012


Merkels Arschtritt für Röttgen... 

um ihren Spezi, den daueradipösen Altmeier, zu installieren. 



Angela Merkel zur Entlassung von Norbert Röttgen am 16.05.2012



Jetzt sieht der nichtssagende Röttgen seine Zeit für eine Retourkutsche gekommen und reiht sich ein in den Reigen der Nieten. Mein Gott, wie jämmerlich dieses letzte Aufgebot der BRD-Eliten. Wer weiß wer sich noch aus den Löchern der Gequälten ans Tageslicht wagt?

Norbert Röttgen kandidiert für Parteivorsitz

18.02.2020, 11:07 Uhr | 
 https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_87359078/norbert-roettgen-kandidiert-fuer-cdu-parteivorsitz-nachfolge-von-akk-.html